Politiker über den 21.12.12 – Was sagt Russlands Ministerpräsident Dmitri Medwedew?

Dmitri Medwedew, Ministerpräsident von Russland, sagte: „Ich glaube nicht an das Ende der Welt“, und fügte noch an: „Zumindest nicht dieses Jahr“. (zitiert nach “Mayan apocalypse: panic spreads as December 21 nears”, The Telegraph vom 7.12.12; aufgerufen am 14.12.12)

Kein Weltuntergang laut Bibel

Gemäß den Zusagen von Gott gehen wir davon aus, daß die Welt ohnehin ewig bestehen wird; kein Weltuntergang. Mit dem vom Teufel geführten Antichristen wird es allerdings noch mehr als hoch hergehen auf der Erde bis Jesus bei seinem 2. Kommen dem teuflischen Spuk ein endgültiges Ende setzt: Trübsal schreibt sich mit einem großen T.

Militärkoalition Russland – Iran gegen die Juden + Israel

Apropos Medwedew… Russland… die Prophezeiungen der Bibel sind da eindeutig: Unter der Führung von Russland und Iran (ihnen angeschlossen die islamischen Staaten und Nachbarn von Israel) wird eine Militärkoalition gegen Israel in den Krieg ziehen (Könnte Wladimir Putin der “Gog im Land Magog” sein?).

Vernichtende Niederlage.
Das Ende vom radikalen Islam

Diese Armeen aber werden nicht von Israel besiegt, sondern durch Gottes übernatürliches Eingreifen vernichtend besiegt: rund 85% der Soldaten dieser Militärkoalition gegen Israel werden sterben. Teilweise bringen sich die Soldaten selber um, weil sie auf übernatürliche Weise von Gott desorientiert wurden („Da wird sich das Schwert des einen gegen den andern wenden.“, Gott in Ezechiel Kapitel 38, Vers 21).

„Im Bergland von Israel wirst du umkommen, du und alle deine Truppen und die Völker, die bei dir sind.“ (Gott in Ezechiel Kapitel 39, Vers 4)
Die Aufräumarbeiten und das Beerdigen der Toten wird ingesamt 7 Monate dauern (Ezechiel 39:12)
• Atomwaffen in der Bibel. Atomexplosionen beim Angriff von Russland – Iran gegen Israel

Diese vernichtende Niederlage der von Russland – Iran geführten Koalition gegen Israel ist übrigens auch das Ende des radikalen Islam. Araber und Juden (beide Nachfahren von Abraham) werden fortan friedlich mit- und nebeneinander leben. Gott nimmt den Haß bei den Arabern auf die Juden weg.

Könnte Sie in diesem Zusammenhang auch interessieren

21.12.12 Panikkäufe und das Warten auf UFOs

• Und was sagt man bei der NASA zum 21.12.12?

Die wichtigste Frage

Wo stehen Sie? Sind Sie sicher, daß Sie in den Himmel zu Gott und Jesus kommen, wenn Sie sterben (oder wenn vor Ihrem Tod die Entrückung stattfindet)? Oder werden Sie in der Hölle enden? Laut den eindeutigen Aussagen in der Bibel gibt es nur diese zwei Möglichkeiten; eine dritte Möglichkeit (für vielleicht nicht sooo schrecklich schlimme Menschen gibt es nicht).

Mein Tipp: Nehmen Sie Jesus als Ihren persönlichen Retter an.
Gott will Ihnen durch und mit Jesus all Ihre Sünden, die vergangenen, die gegenwärtigen und sogar die zukünftigen, von denen Sie noch gar nicht wissen, daß Sie sie begehen werden), ein für allemal vergeben.

Gott ist nicht sauer auf Sie. Warum nehmen Menschen Jesus nicht an? Ein Grund: Menschen schauen auf Religion und nicht auf Jesus.

„Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.“ (Johannes Kapitel 3, Vers 16)
Seien Sie froh, daß Ihre Rettung vor der Hölle nicht von mir abhängt… ich hätte meinen Sohn nicht für Sie geopfert. Aber Gott liebt Sie so sehr, so umfassend, daß er sogar seinen Sohn (Sohn nicht durch Geschlechtsverkehr entstanden, sondern Sohn = gleiche Art) geopfert hat. Alle Strafe, die wir verdient haben, wurde auf Jesus gelegt. Kommen Sie nach Hause! Laufen Sie nicht länger vor Gott weg. Gott will Sie aufnehmen. Für alle Ewigkeit gerettet. Nichts ist wichtiger und nichts ist schöner.

Was muß ich tun, um gerettet zu werden?

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben