Werbung —

Die aller-allerletzte Chance… vor der Annahme des Zeichen des Tieres (666)

Ich schreibe hier ja immer wieder, daß jeder, der es noch nicht getan hat, zu seinen Lebzeiten Jesus als seinen Retter annehmen möge. Laut Bibel und Jesus (und dem konnten zu seinen Lebzeiten hier unten auf der Erde sozusagen 2 Gerichte nicht auch nur eine einzige Lüge nachweisen) ist nur für denjenigen, der Jesus annimmt, sichergestellt, daß er im Himmel und nicht in der Hölle die Ewigkeit verbringen wird. Aber wer hört schon immer auf das, was gut für ihn ist…? Ich nicht. Im Fall von Jesus annehmen schon… aber ansonsten? Na ja.

Um zu belegen, daß die Bibel wirklich Gottes Wort ist, verweise ich auf die rund 2.000 Prophezeiungen, die sich in der Bibel befinden, und die alle schon punktgenau eingetreten sind; die noch ausstehenden 500 Prophezeiungen beziehen sich auf das Geschehen in der Endzeit und danach. Aber wer macht sich schon die Mühe, alles nachzuprüfen, damit er auch zu der verblüffenden Einsicht gelangt, daß nur ein übernatürliches Wesen wie Gott teilweise Jahrtausende vorher prophezeien konnte, was später dann punktgenau eintrat.

“Ich versichere euch: Alle, die auf mein Wort hören und dem vertrauen, der mich gesandt hat, werden ewig leben. Sie werden nicht verurteilt. Sie haben den Tod schon hinter sich gelassen und das unvergängliche Leben erreicht.” (Jesus in Johannes Kapitel 5, Vers 24) Tod = der geistige Tod = das ewige Getrenntsein von Gott und allem Guten

Gott wird in der Gesellschaft immer mehr ins Abseits gedrängt

Last but not least ist es seit den 1960er Jahren auch immer schwerer, an Gott zu glauben, weil die Gesellschaft(en) sich zu einer „Ich will alles. Und zwar sofort“-Mentalität entwickelt haben, in der zunächst freie Pornografie, freie Sexualität außerhalb der Ehe, immer mehr Drogen viel versprach, aber — wir müssen noch nicht einmal dazu aus dem Fenster schauen, sondern nur unser eigenes Leben anblicken — das Gegenteil trat ein. Die Menschen werden immer kränker, immer unzufriedener, immer abhängiger von einem immer mächtiger werdenden Staat und das alles vor steigender wirtschaftlicher Unsicherheit.

In all dem hektischen Gewurschtel Gott als Felsen für ein geordnetes Leben zu finden… zugegeben, nicht einfach. Gott (und das Kreuz) wurde und wird immer mehr aus den öffentlichen Räumen und dem öffentlichen Bewußtsein verdrängt. Die EU Politiker haben sogar in ihrer Verfassung ganz auf den Gott-Bezug verzichtet. Das deutsche Grundgesetz oder beispielsweise auch die bayerische Landesverfassung mach(t)en aufgrund der Erfahrungen mit einem Staat ohne Verantwortung vor Gott (die heidnische Nazi-Diktatur) bei ihren Verfassungen auf die Verantwortung vor Gott aufmerksam. Aber innerhalb der linkslastigen EU scheinen solche Erfahrungen vergessen oder nicht gern gesehen zu sein.

Butter zu den Fischen

In all diesem WirrWarr zu Jesus zu finden ist nicht einfach. Wer war und ist für die Kinder ein gutes Beispiel? Und so lächeln Sie mitleidvoll über so Zeilen wie diese oder winken dankend ab, wenn man Sie einlädt, zu Jesus zu finden, damit Sie gerettet sind. Kein Problem. Ich mein, welcher Christ ist beim ersten Mal, als er von Jesus hörte, auf die Knie gefallen und hat Jesus als seinen persönlichen Retter angenommen? Ich kenn‘ keinen. Also ok, wenn auch Sie Ihre Zeit brauchen.

Aber wenn Sie in Ihrem Leben mitbekommen, daß ein 7-jähriger Friedensvertrag mit Israel geschlossen wird… ok, sagen Sie dann vielleicht, da muß ich nicht glauben, daß die Bibel, die das vor 2.500 Jahren prophezeit hat, Recht hat. Irgendwann mußte doch mal ein Friedensvertrag im Nahen Osten kommen.

Aber wenn Sie dann aus den Nachrichten hören, daß der globale Führer, der den 7-jährigen Friedensvertrag mit Israel geschlossen hat, in Jerusalem bei einem Attentat tödlich verletzt wurde… ok, denken Sie da vieleicht noch, viele Politiker wurden bei einem Attentat getötet. Und da haben Sie natürlich Recht.

Werden Sie an dem Punkt hellhörig

Aber wenn Sie dann aus den Nachrichten hören, daß dieser tote Politiker nach 3 Tagen von den Toten auf wundersame Weise (Gott erlaubt dem Teufel diese Macht auszuüben) wieder auferstanden ist und sich fortan als Gott verehren läßt… wollen Sie dann noch denken, daß das alles Zufall ist? Oder erinnern Sie sich dann an all die Prophezeiungen der Bibel, die eben all dieses punktgenau voraussagten?

Falls Sie leben, während all diese Ereignisse der Endzeit eintreten, und wir denken, daß wir die Generation sind, die das alles miterleben werden, dann ist jetzt der Punkt erreicht, an dem all Ihre roten Warnlampen angehen sollten! Denn nach der wundersamen Wiederauferstehung von den Toten wird sich der Weltherrscher als Gott verehren lassen. In Jerusalem wird ein Standbild vom Weltherrscher aufgestellt und allen Menschen wird befohlen, dieses Standbild als Gott anzubeten.

Das Böse kommt dann ganz bedrohlich nahe.
Reagieren Sie weise

Und von allen Menschen wird verlangt werden, daß Sie sich ein Zeichen anbringen lassen (auf der Stirn oder auf der rechten Hand) — als Zeichen, daß sie zum Weltherrscher (den die Bibel Antichrist nennt) gehören. Dieses Zeichen (wir denken aufgrund der jetzt schon ansatzweise vorhandenen technischen Möglichkeiten, daß es sich um einen implantierten Bio RFID-Chip handeln wird) wird jeder Mensch annehmen müssen. Wer es nicht tut, kann nichts mehr kaufen oder verkaufen, nicht mehr am globalen Finanzsystem teilnehmen. Bargeld wird abgeschafft sein. Miete bezahlen, Ticket für die U-Bahn kaufen, Essen im Fast-Food-Tempel gehen, alles geht nur noch mit diesem ‚Kennzeichen‘.

„Wer das Tier (= Weltherrscher, Antichrist; Anm. von mir) und sein Standbild anbetet und wer das Kennzeichen auf seiner Stirn oder seiner rechten Hand annimmt, der muss den Wein des Zornes Gottes trinken… Und er wird mit Feuer und Schwefel gequält… Der Rauch von ihrer Peinigung steigt auf in alle Ewigkeit und alle, die das Tier (gemeint ist der Weltherrscher / Antichrist; Anm. von mir) und sein Standbild anbeten und die seinen Namen als Kennzeichen annehmen, werden bei Tag und Nacht keine Ruhe haben.“ (Offenbarung Kapitel 14, Verse 9 – 11)

Die Bibel sagt hinsichtlich dieses Kennzeichens, mit dem der vom Teufel geführte Weltherrscher (Antichrist) die Menschen in seine Gefolgschaft zwingen will: Wer es annimmt, ist _für immer_ verloren. Machen Sie sich das bitte klar. Die Bibel sagt, daß jeder Träger dieses Kennzeichens niemals wieder zu Gott wird finden können. Hölle, Not, Schreien, Schmerzen für immer.

Wenn Sie in der Reihe stehen… die allerletzte Chance

Spätestens dann, wenn Sie in der Reihe stehen beim Bürgerbüro, dem Einwohnermeldeamt, Gesundheitsamt oder wo auch immer die dann herrschende Regierung die Anbringung dieses Kennzeichens durchführen wird, spätestens dann erinnern Sie sich an diese Zeilen… und laufen Sie weg. Denn da läßt die Bibel keinerlei Zweifel dran: Wer das Kennzeichen angenommen hat, ist _für immer_ verloren. Wollen Sie das? Für immer? Das ist eine seeehr laaange Zeit ohne Ende. Und vor allem: Ohne Hoffnung, daß die schmerzenden Leiden in der Hölle jemals ein Ende finden werden.

Denken Sie also bitte daran: Der Augenblick, bevor Sie sich entscheiden, das Kennzeichen des Tieres (Kennzeichen vom dann herrschenden Weltdiktators / Antichristen) anzunehmen, ist die _letzte Chance_ (Sie werden definitiv laut Bibel keine weitere mehr bekommen), sich doch noch für Gott und gegen den vom Teufel geführten Weltherrscher zu entscheiden.

Die Bibel läßt in ihren Prophezeiungen auch keinen Zweifel daran, was mit den Menschen geschieht, die sich weigern, den vom Teufel geführten Weltherrscher (Antichristen) als Gott anzubeten und sein Kennzeichen anzunehmen: Diese Menschen werden von der dann herrschenden Regierung gefoltert (damit sie sich doch noch zum Weltherrscher / Antichristen bekennen und ihn als Gott anbeten) und — wenn sie standhaft bleiben und den Weltdiktator nicht als Gott anbeten — dann hingerichtet werden, und zwar durch Enthauptung, wie die Bibel prophezeit.

Auf den Punkt gebracht

Lieber sterben (oder zu versuchen, im Untergrund die Schreckensherrschaft des vom Teufel geführten Weltdiktators / Antichristen irgendwie zu überleben; was schwer fallen wird, aufgrund der totalen Überwachung durch das Kennzeichen) als das Kennzeichen vom Weltdiktator annehmen. Denn in dem Augenblick, wo Sie das tun, sind Sie laut Bibel-Prophezeiungen (und bis jetzt sind alle eingetreten) für immer verloren; will sagen, für immer Not und Pein, bei Tag und Nacht, in der Hölle.

Siehe vielleicht auch: Benötigte Technik für die Endzeit

Jesus macht(e) klar: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater außer durch mich.“ (Jesus in Johannes Kapitel 14, Vers 6)

Und was ist, wenn Sie jetzt schon sicher sein wollen, daß Sie für immer gerettet sind und bei Ihrem himmlischen Vater, Gott, Ihre Heimat haben? Das kostenlose Angebot von Gott und Jesus steht. Jeder Mensch kann gerettet werden. Gott will nicht einen einzigen Menschen an den Teufel und die Hölle verlieren. (Die Menschen sind es, die zu Gott und Jesus sagen ‚Laßt mich in Ruhe‘ und die Einladung zu ihrer Errettung ablehnen; Kommen mehr Menschen in die Hölle als in den Himmel?)
Nehmen Sie einfach (ja, es ist so einfach, daß viele Menschen es buchstäblich nicht glauben können) Jesus als Ihren persönlichen Retter an und rufen Sie ihn als führenden Herrn in Ihr Leben, damit Sie der Mensch werden, den Gott vor Augen hat(te), als er Sie erschaffen hat. Was muß ich tun, um gerettet zu werden…?

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben