Werbung —

Ist das in Offenbarung, Kapitel 13, beschriebene Standbild ein Roboter?

Das in der Offenbarung, Kapitel 13, beschriebene Szenario sieht grob gesagt so aus: Der Antichrist, zunächst war er als sympathischer Friedensstifter mit seinem 7-jährigen Friedensvertrag zwischen Israel und dessen islamisch-arabischen Nachbarstaaten aufgetreten, wird in der Mitte des siebenjährigen Friedensvertrages in Jerusalem bei einem Attentat ermordet. Der Grund: Er hatte die Tieropfer, die im dritten Tempel der Juden in Jerusalem erlaubt waren, verboten.

Wiederauferstehung nach tödlichem Attentat

Für drei Tage ist der Antichrist tot. Aber er wird vom Teufel selber in Nachahmung der durch Gott bewirkten Wiederauferstehung von Jesus wieder zum Leben erweckt. Die Weltbevölkerung ist ebenso begeistert wie baff. Sollte der Antichrist vielleicht Gott selber sein?, fragen sie sich. Und die Menschen werden in dieser fatalen Annahme durch den falschen Propheten bestärkt. Der falsche Prophet ist der religiöse Führer in der Endzeit, der global eine Weltreligion ohne Jesus (nach der Bibel die einzige Chance für unsere Rettung) etabliert.

Ist das Standbild vom Antichristen ein Roboter?

Der falsche Prophet fordert die Menschheit auf, den Antichristen fortan als Gott anzubeten. Er läßt ein Standbild im Tempel in Jerusalem vom Antichristen errichten. „Es wurde ihm (gemeint ist der falsche Prophet; Anm. von mir) Macht gegeben, dem Standbild des Tieres (Standbild des Tieres = Standbild vom Antichristen; Anm. von mir) Lebensgeist zu verleihen, sodass es auch sprechen konnte und bewirkte, dass alle getötet wurden, die das Standbild des Tieres nicht anbeteten.“ (Offenbarung Kapitel 13, Vers 15)


Aus unserem kleinen Endzeit-Einmaleins
Wer oder was ist der Antichrist?
Wer oder was ist der falsche Prophet?


Hat ein Roboter „Lebensgeist“?

Liest sich das nach einem Roboter? Vielleicht. Dagegen spricht andererseits „Lebensgeist zu verleihen“. Ein Roboter hat doch keinen Lebensgeist. Ich weiß es nicht. Aber wir werden es sehen (aus sicherer Entfernung von oben aus dem Himmel, weil wir, die all unseren Glauben auf Jesus gelegt haben, vorher in den sicheren Himmelt entrückt wurden).

Wenn Gott zuläßt, daß der Teufel so viel Macht in jenen letzten Jahren erhält, daß er den ermordeten Antichristen wieder von den Toten zum Leben erwecken kann, dann müssen wir vielleicht bei dem erwähnten Standbild an mehr als einen mechanisch geschickt realisierten Roboter denken.

Vergessen wir in diesem Zusammenhang auch nicht, daß dem falschen Propheten so viel Macht zugestanden beziehungsweise gegeben wurde, daß der falsche Prophet „große Wunder“ beziehungsweise in einer anderen Übersetzung „große Zeichen“ (Offenbarung Kapitel 13, Vers 13) wird tun können.

Über die Macht des falschen Propheten lesen wir, daß er sogar „Feuer ließ es vor den Augen der Menschen vom Himmel auf die Erde fallen“ (Offenbarung 13:13). Die Menschen werden durch die Wunderzeichen, die der falsche Prophet vollbringen wird, gewaltig verwirrt werden.

Wenn ich das lese, ist es für mich nicht unvorstellbar, daß das erwähnte Standbild mehr sein wird als ein technisch ausgereifter Roboter.

Könnte Sie auch noch interessieren ► Die Heuschrecken aus der Offenbarung Kapitel 9 in der Bibel

Die wichtige Frage

Die viel wichtigere Frage ist, ob Sie gerettet sind. Das Standbild mag ein technisch versierter Roboter sein, das Standbild mag durch satanische Kräfte mit einer Art von Leben ausgestattet sein, aber das ist unwichtig angesichts Ihrer Zukunft. Sind Sie gerettet? Haben Sie das kostenlose Angebot von Gott und Jesus schon angenommen und alle Schuld, die Sie für Ihre Sünden verdient hätten, auf Jesus geworfen, der für Sie und mich am Kreuz schon alle Schuld bezahlt hat, damit wir frei und gerettet sein können? Haben Sie sichergestellt, daß Sie für alle Ewigkeit bei und mit Gott und Jesus und nicht in der Hölle leben werden? Die Bibel läßt da keinen Zweifel dran: Nur wenn wir Jesus als unseren Retter annehmen, gewinnen wir unsere Zukunft bei Gott und Jesus. Wer das nicht tut, sorry, da gibt es laut Jesus selber kein Vertun, wird für alle Ewigkeit in der Hölle leiden.
Deshalb meine Bitte: Entscheiden Sie weise. Und entscheiden Sie bald. Kein Mensch weiß, wie viel Zeit ihm noch in diesem Leben für die wichtigste aller Entscheidungen bleibt.

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben