Werbung —

Endzeit-Einmaleins: Das zweite Kommen von Jesus

Jesus wird vor Beginn der Schlacht von Armageddon zum zweiten Mal auf die Erde kommen.

Wir dürfen nicht vergessen, daß am Ende der 7-jährigen Endzeit auf der Erde buchstäblich die Hölle los ist. Der Antichrist (unterstützt vom falschen Propheten, dem dann aktiven Weltreligionsführer) wird sich als Gott anbeten und verehren lassen. Trotz aller Plagen, die Gott auf die Erde geschickt hat, lehnt die Mehrheit der Menschen Gott und Jesus weiterhin ab und verhöhen ihn. So kommt es, daß sich beim zweiten Kommen von Jesus sowohl die Armeen vom Antichristen wie auch das 200 Millionen Soldaten Heer aus dem Osten (China, Nordkorea…) im Kampf gegen Jesus wenden.

Aber Jesus (in Begleitung der „Heere des Himmels“, Vers 14) besiegt alle dämonisch geführten Kräfte. Nachzulesen in Offenbarung Kapitel 19, Verse 11 – 21: Der Antichrist und der falsche Prophet werden für immer in die Hölle („See von brennendem Schwefel“, Vers 20) verbannt. Der Teufel und seine Dämonen werden für die Dauer des 1.000-jährigen Reiches erst einmal weggeschlossen (Offenbarung Kapitel 20, Vers 1 – 3).
Gewußt? Über das zweite Kommen von Jesus finden sich in der Bibel ca. 2.400 Prophezeiungen (über sein erstes Kommen nur 300): Das zweite Kommen von Jesus in der Bibel angekündigt

Nun beginnt die 1.000 Jahre dauernde Regierung von Jesus auf Erden mit ihrer Zentrale in Jerusalem.

Das Endzeit-Einmaleins –

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben