Werbung —

Die zwei Zeugen in der Endzeit aus der Offenbarung Kapitel 11

Auch in den letzten Jahren der Endzeit, wenn der Antichrist das Sagen hat, wird es für die Menschen, die dann auf der Erde leben, immer noch Hinweise auf die Rettung durch Jesus geben. Beispielsweise durch die zwei Zeugen, von der in der Offenbarung in Kapitel 11 (Verse 3 – 14) prophetisch die Rede ist.

Die beiden Zeugen / Propheten werden vom Beginn bis zur Mitte der 7-jährigen Endzeit in Jerusalem auftreten und Zeugnis für Jesus ablegen.

Wer werden die 2 Zeugen sein?

Viele Bibel-Experten sind hinsichtlich der Identität dieser zwei Zeugen in der Endzeit sicher, daß einer von ihnen der Prophet Elija sein wird. Nicht zuletzt wegen einer entsprechenden Prophezeiung von Gott: „Ich sende euch den Propheten Elija, bevor der große und schreckliche Tag kommt, an dem ich, der Herr, Gericht halte.“ (Maleachi Kapitel 3, Vers 23; Gute Nachricht Bibel, Stuttgart, 2000).

Wird Henoch der 2. Zeuge sein?

Beim zweiten Zeugen geht man davon aus, daß es entweder Mose oder Henoch sein wird. Ebenso wie Elija starb Henoch keinen irdischen Tod: „In solchem Vertrauen lebte Henoch; deshalb wurde er zu Gott entrückt und musste nicht sterben. In den Heiligen Schriften heißt es von ihm: „Niemand konnte ihn finden, weil Gott ihn weggeholt hatte.““ (Hebräer Kapitel 11, Vers 5; Gute Nachricht Bibel, Stuttgart, 2000). Er wurde in den Himmel zu Gott entrückt, ohne daß er sterben mußte (Genesis 4, Vers 17ff und Genesis 5, Verse 21-24).

Weil sowohl Elija wie auch Henoch entrückt wurden und nicht einen irdischen Tod gestorben sind (Schon dreimal gab es die Entrückung), könnte dies als Hinweis auf ihr Kommen als die zwei Zeugen in der Endzeit verstanden werden.

Treffen von Jesus, Elija und Mose vor 2.000 Jahren

Für Mose als einer der zwei Zeugen in der Endzeit spricht, daß Mose mit Elija auf einem Berg mit Jesus zusammentraf: „Vor den Augen der Jünger ging mit Jesus eine Verwandlung vor sich: Sein Gesicht leuchtete wie die Sonne und seine Kleider wurden strahlend weiß. Und dann sahen sie auf einmal Mose und Elija bei Jesus stehen und mit ihm reden.“ (Matthäus Kapitel 17, Verse 2 – 3; Gute Nachricht Bibel, Stuttgart, 2000)

Weiteres Gewicht erhält die Annahme, daß einer der in der Offenbarung für die Endzeit angekündigten zwei Zeugen Mose sein wird, durch den Umstand, daß viele der Plagen, die in der Endzeit auftreten, vergleichbar sind mit denen, die durch Mose über Ägypten gebracht wurden, um die Juden aus der Sklaverei durch die Ägypter zu befreien.

Es ist die Macht der zwei Zeugen, diese Plagen über die Gott verhöhnende Menschheit zu bringen, welche ihrer Botschaft wirkungsvolle Aufmerksamkeit verleihen wird: „Sie (gemeint sind die zwei Zeugen; Anm. von mir) haben Macht, den Himmel zu verschließen, damit kein Regen fällt in den Tagen ihres Wirkens als Propheten. Sie haben auch Macht, das Wasser in Blut zu verwandeln und die Erde zu schlagen mit allen möglichen Plagen, sooft sie wollen.“ (Offenbarung Kapitel 11, Vers 6)

Das Ende der zwei Zeugen

Ist ihre Aufgabe erfüllt, läßt Gott es zu, daß die beiden Zeugen getötet werden. Vor noch gar nicht so langer Zeit war die Ankündigung in der Bibel, daß „Menschen aus allen Völkern und Stämmen, Sprachen und Nationen“ (Offenbarung 11:9) die Leichen der zwei Zeugen in den Straßen von Jerusalem liegen sehen würden, schwer vorstellbar. Mit Einzug des weltweiten Fernsehens und der Möglichkeiten des Internet ist auch diese rund 2.000 Jahre alte Prophezeiung der Bibel in den Bereich des Möglichen gerückt. Siehe hierzu vielleicht auch Herrschaft des Antichristen technisch jetzt erst möglich

Bekommen wir, die all ihren Glauben auf Jesus als ihren Retter und Herrn gelegt haben, die oben beschriebenen Ereignisse mit? Ja, aber aus dem sicheren Himmel. Wir glauben, daß alle neugeborenen Christen vor Beginn der 7-jährigen Endzeit von Jesus in den Himmel gerufen werden (Stichwort Entrückung).

Wie sieht es bei Ihnen aus? Ob wir nun die Generation sind, welche die Endzeit erleben wird oder nicht, ist egal. Denn wenn unsere Generation nicht die Entrückung erleben wird, so wird jeder einzelne dennoch seine persönliche „Endzeit“ erleben, will sagen: wir werden sterben. Jesus ist da eindeutig. Nur wer ihn als seinen Retter angenommen haben, kommt zu Gott in den Himmel. Was muß ich tun, um gerettet zu werden?

Schieben Sie die Entscheidung, ob Sie Jesus annehmen oder nicht, nicht hinaus. Kein Mensch weiß, ob er noch eine zweite Chance bekommen wird.

Könnte Sie in diesem Zusammenhang auch interessieren: 1. Mose Kapitel 19, Vers 22 und die Schrecknisse der Endzeit

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben