Weiß der Antichrist um seine böse Bestimmung und um sein Schicksal?

Einer der mysteriösesten Charaktere in der Bibel ist der Antichrist. Der Antichrist taucht in der gesamten Bibel auf: Vorne im ersten Buch der Bibel, Genesis, und auch am Ende der Bibel in der Offenbarung.

Lebt der Antichrist heute schon? Da wir denken, daß wir die Generation sind, in der sich die Prophezeiungen der Offenbarung erfüllen werden, gehen wir davon aus, daß der Antichrist bereits lebt.

Weiß er, daß er der Antichrist ist? Wahrscheinlich nicht, weil er erst dann zum Antichristen wird, wenn die an Jesus Gläubigen bei der Entrückung in den Himmel zu Gott und Jesus geholt werden; bei der Entrückung wird dann auch der Heilige Geist, der in den Jesus Gläubigen lebt, mit von der Erde genommen. Paulus schrieb, daß der Heilige Geist das Auftreten des Antichristen verhindert. Ist der Heilige Geist mit den Jesus Gläubigen von der Erde verschwunden, hat der Antichrist freie Bahn.
Wir denken, daß der Teufel immer wieder versucht hat, ’seinen Samen‘ die Herrschaft über die Welt übernehmen zu lassen; daß das aber wegen der Präsenz vom Heiligen Geist, der den Antichristen zurückhielt, nicht möglich war. Nach der Entrückung wird der Heilige Geist das Wirken vom Antichristen nicht mehr aufhalten beziehungsweise verhindern. Das Böse hat dann freie Bahn… ungerecht? Nein, es sind ja die Menschen, die zu Gott und Jesus sag(t)en „Haut ab! Fuck off! Laßt mich in Ruhe“; sie haben dann in ihrem Leben auf der Erde das, was sie wollten — und nehmen sie dann Jesus als ihren Retter immer noch nicht an, bekommen sie ihren Willen auch für alle Ewigkeit… in der Hölle, wo es Gott nicht geben wird.
(Hinweis: Natürlich ist der Heilige Geist nach der Entrückung noch auf der Erde, aber „nur“ noch so wie zu Zeiten vor dem Neuen Bund. Der Heilige Geist hat dann nicht mehr die Funktion, das Auftreten des Antichristen zu verhindern.)

Der Antichrist weiß derzeit nicht, daß er der Antichrist sein wird, aber ihm wird bewußt sein, daß er eine böse Bestimmung hat. Und da er von Geburt an satanisch ist, ist er erfüllt von einem Haß auf Gottes auserwähltes Volk, die Juden, auf Gott und vor allem natürlich auch auf Jesus, der laut Bibel die einzige Rettung vor der Hölle mit dem Teufel ist.

„Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Samen und ihrem Samen.“ (Gott in Genesis Kapitel 3, Vers 15; Luther 1912)
Bereits im 1. Buch der Bibel erfahren wir vom Antichristen (Samen vom Teufel) und von der Jungfrauengeburt von Jesus (Samen von der Frau; eine Frau hat keinen Samen, sondern „nur“ Eizellen)

Der Antichrist ist der böseste Mensch

Da der Antichrist von Geburt an satanisch ist, wird er der böseste Mensch sein, der jemals gelebt hat. Er wird zunächst die 10 Staaten der EU beherrschen und dann die Weltherrschaft für die 7-jährige Endzeit innehaben.

„Es wurde ihm (gemeint ist der Antichrist; Anm. von mir) auch Macht gegeben über alle Stämme, Völker, Sprachen und Nationen.“ (Offenbarung Kapitel 13, Vers 7)

Beim zweiten Kommen von Jesus wird der Antichrist besiegt. Und der Antichrist wird (zusammen mit dem Falschen Propheten) in die Hölle geworfen.

„Bei lebendigem Leib wurden beide in den See von brennendem Schwefel geworfen.“ (Offenbarung Kapitel 19, Vers 20)

Vielleicht in diesem Zusammenhang ebenfalls interessant —

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben