Werbung —

Findet am 21. Dezember 2012 die Entrückung statt?

Wir wissen nicht, wann die Entrückung stattfinden wird. Punkt. Sie können also den Rechenschieber Taschenrechner wieder weglegen. Gott hat nicht gewollt, daß wir den genauen Tag wissen (siehe auch Jesus in Matthäus Kapitel 24, Vers 36), sonst hätte er, der uns ansonsten über all die vielen, vielen Zeichen, an denen wir die heraufziehende Endzeit erkennen können, sehr konkret informiert (siehe auch Checkliste. Prophezeiungen in der Bibel bezüglich der Endzeit), auch ein genaues Datum für die Entrückung mitgeteilt. Das hat er nicht. Also finden wir uns damit ab – in der Gewißheit, daß Gott stets weiß, was am besten für uns ist. Gott kennt den Anfang und das Ende; wir immer nur einen winzig kleinen Teilausschnitt; vertrauen wir also darauf, daß unser himmlischer Vater das Beste für uns tut.
Nebenbei: Er ist nicht sauer, wenn Sie neugierig sind. Beten Sie das ruhig mit Jesus oder Gott durch. Tenor vielleicht: ‚Ich würd’s ja schon gerne wissen, aber dein Wille geschehe.‘ Und dann bitten Sie Gott oder Jesus um Stärkung Ihres Vertrauens und Ihres Glaubens.

Siehe in diesem Zusammenhang vielleicht auch:
Weihnachten 2011 das letzte Weihnachten für uns auf Erden weil die Entrückung 2012 stattfindet?
Was passiert am 21. Dezember 2012?

7-jähriger Friedensvertrag mit Israel und die Entrückung

Wenn Sie mich persönlich fragen: Ich kann mir mehr als gut vorstellen, daß die Entrückung in dem Moment stattfinden wird (kurz vorher oder punktgenau oder kurz danach), an dem ein 7-jähriger Friedensvertrag zwischen Israel und seinen ihm feindlich gegenüber eingestellte arabischen Nachbarn erfolgt. Initiert vom (späteren) Weltdiktator (Antichristen), der in dem Moment der Menschheit noch als Friedensstifter und Wohltäter erscheint; siehe Offenbarung Kapitel 6, Verse 1 – 2; das erste Siegel. Erst später, im Laufe der Jahre, wird der Weltdiktator (Antichrist) sein sein dämonisches Gesicht zeigen und sich ganz und gar vom Teufel führen lassen.

Wenn wir uns die ungute Entwicklung im Nahen Osten anschauen (der radikale, Israel-USA-und-EU-feindliche Islam gewinnt in immer mehr Staaten Oberwasser; siehe Libyen oder auch Ägypten) und die Arbeiten im Iran, dessen Präsident öffentlich sagt, er wolle Israel „rausradieren“, um endlich die Atombombe zu erlangen, dann ist nicht schwer ausmalbar, daß es im Nahen Osten in absehbarer Zeit zu einem Krieg kommen könnte.

Es sieht derzeit so aus, daß das gesamte Szenario, von dem Gott schon vor langer Zeit in der Bibel prophezeien ließ („Sie sagen: „Wir wollen sie ausrotten als Volk; an den Namen Israel soll niemand mehr denken.““ [Psalm 83, Vers 5]), sich langsam aber sicher aufbaut.

Ob nun am 21.12.2012 die Entrückung stattfindet? Ich weiß es nicht.
Merkwürdig ist schon, daß so viele unterschiedliche Quellen über die Jahrtausende den 21. Dezember 2012 als ein außergewöhnliches Datum angekündigt haben. Ob an dem Tag vielleicht die Entrückung stattfinden wird? Möglich. Wissen tut es nur einer, Gott.


Entrückung bei „Kings of Leon“ Video „Pyro“

Kleiner Einschub: Auch „Kings of Leon“ werden nicht wissen, wann die Entrückung stattfindet. Aber sie thematisieren die Entrückung im Kings of Leon -Musik-Video “Pyro”


Was ist wichtiger zu wissen als das Datum der Entrückung?

Was wir wissen müssen: Sind wir sicher, daß wir so oder so vorbereitet sind? Sind wir sicher, daß wir nicht die bis jetzt in der Menschheitsgeschichte nicht gekannte Not und Pein, die in der Endzeit über die Gott ablehnende Menschheit kommen wird, miterleben müssen, weil wir vorher von Jesus in den sicheren Himmel entrückt werden?

Oder sind wir sicher, wenn in unserem irdischen Leben keine Endzeit stattfinden wird, wir bei unserem irdischen Tod zu Jesus und Gott und nicht in die Hölle gehen?

So oder so, wenn wir sicher sein wollen, müssen wir Jesus als unseren Retter und Herrn annehmen.
Wie tun Sie das?
Sie gestehen Jesus mit aufrichtigem Herzen Ihre Sünden.
Sie bitten Jesus um Vergebung Ihrer Sünden.
(Sie erhalten die Vergebung durch Jesus in dem Moment sofort und ohne Wenn und Aber)
Sie bitten Jesus darum, daß er in Ihr Leben tritt und Sie fortan führt und leitet, damit Sie der gute Mensch werden, den Gott vor Augen hat(te), als er Sie erschaffen hat.

Jesus: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.
Niemand kommt zum Vater außer durch mich.“

[Johannes Kapitel 14, Vers 6]

Danach bemühen Sie sich Tag für Tag und Gebet für Gebet Ihr persönliches Verhältnis zu Gott und Jesus auf- und auszubauen.
Lesen Sie morgens in der Bibel; lesen Sie abends in der Bibel und bitten Sie Jesus um Führung. Wenn Sie etwas nicht verstehen, bitten Sie Jesus um Erklärung.
Nichts und Niemand in der gesamten Schöpfung ist größer oder mächtiger als Jesus.
(Wozu brauche ich Jesus? Ich kann doch direkt mit Gott reden)

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben