Bibel-Prophezeiung bei Ezechiel Kapitel 36 über das Wohlergehen von Israel

Was Gott den Propheten Ezechiel ca 590 – 570 v.Chr. schreiben ließ, hat sich in den späten 1900er Jahren erfüllt: Das moderne Israel erlebt(t) einen großen Wohlstand. „Seht, ich wende mich euch wieder zu und dann ackert und sät man wieder auf euch“, sagt Gott in Ezechiel 36:9 zu den Bergen Israel, über die Gott sagt: ihr „sollt wieder grün werden und Früchte hervorbringen für mein Volk Israel; denn es wird bald zurückkommen“ (Gott in Ezecheil 36:8) — Die in alle Welt verstreuten Juden kehrten mehr und mehr in das ihnen von Gott zugesagte Land zurück; und das moderne Israel ist Früchtelieferant für viele Länder in Europa.

Gott sagt in seiner Prophezeiung den Kindern Israels nicht nur Wohlstand zu, sondern kündigt an, daß es ihnen besser gehen wird als jemals zuvor: „Ich lasse viele Menschen und Tiere auf euch (gemeint sind die Berge Israels; Anm. von mir) leben und sich vermehren und fruchtbar sein. Ich will dafür sorgen, dass ihr wieder bewohnt seid, wie ihr es früher wart: ich will euch mehr Gutes erweisen als je zuvor. Dann werdet ihr erkennen, dass ich der Herr bin.“ (Ezechiel Kapitel 36, Vers 11)

In Wohlstand lebte und gedieh Israel vor rund 3.000 Jahren unter der Herrschaft von König David und König Salomon.

Als Ezechiel die ihm von Gott eingegebenen Prophezeiungen vor rund 2.600 Jahren niederschrieb, war das nördliche Königreich von Israel von den Assyrern bedrängt und dezimiert; das südliche Königreich (Juda) war durch die Babylonier zerstört.

In den folgenden Jahrhunderten bauten die Juden ihr Land und Jerusalem wieder auf, aber Jerusalem wurde dann von den Römern vor rund 1.900 Jahren wieder zerstört. Seitdem lebte die Mehrzahl im Exil außerhalb von ihrer Heimat.

Im Verlauf der letzten hundert Jahre jedoch kehrten mehr und mehr Juden in ihre Heimat zurück und bauten das Land wieder auf. Seit 1948 ist Israel ein unabhängiger Staat, wie es zu Zeiten von König David war, und gehört zu den wohlhabenden und sich gut entwickelnden Staaten auf dieser Welt. Und das trotz der Anfeindungen, Behinderungen und Terroraktivitäten vieler es umgebender arabischer Staaten unter islamischer Führung.

In diesem Zusammenhang ebenfalls interessant —

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben