Werbung —

Warum ist die Staatsgründung von Israel am 15. Mai 1948 so wichtig für unsere Zukunft?

In seinem Buch „The Signature of GodStaatsgründung“ (Partnerlink Amazon) macht Grant R. Jeffrey deutlich, wie völlig ungewöhnlich und einmalig die Staatsgründung von Israel im Jahre 1948 war, obwohl sie in der Bibel Tausende von Jahren vorher angekündigt wurde.

In der Bibel sind das Symbol für Israel Feigen beziehungsweise der Feigenbaum. Zum Nachlesen:
• Jeremia Kapitel 24, Verse 1 – 10
• Richter Kapitel 9, Verse 8 – 15
• Hosea Kapitel 9, Vers 10
• Matthäus Kapitel 21, Verse 18 – 19

Jesus, Staatsgründung Israel und die Generation nach 1948

Rund 2.000 Jahre vor dem Ereignis sprach Jesus über die Staatsgründung von Israel und was sie für uns bedeuten wird: „Lernt etwas aus dem Vergleich mit dem Feigenbaum! Sobald seine Zweige saftig werden und Blätter treiben, wisst ihr, dass der Sommer nahe ist. Genauso sollt ihr erkennen, wenn ihr das alles seht (gemeint sind die Anzeichen den Beginn der Endzeit, die Jesus in Matthäus 24:3ff aufzählt; Anm. von mir), dass das Ende vor der Tür steht. Amen, ich sage euch: Diese Generation wird nicht vergehen, bis das alles eintrifft.“ (Matthäus Kapitel 24, Verse 32 – 34)

Ehe sich all die Prophezeiungen bezüglich der Endzeit verwirklichen können, mußte also zunächst einmal der Feigenbaum (= Israel) wieder Blätter treiben. Im Jahre 70 n.Chr. zerstörten die Römer Jerusalem, und die Juden wurden über die ganze Erde verstreut. Sie lebten für 2.000 Jahren im Exil. Die dämonisch geführten Nazis versuchten zwischen 1939 – 1945 die Juden auszurotten. Aber dann, im Jahre 1948, die völlig überraschende und noch nie in dieser Art dagewesene Staatsgründung.

Überraschende Staatsgründung? Nicht für den, der seine Bibel kennt. Denn in Jesaja Kapitel 66, Vers 8 wurde ca. 740 v.Chr. schon angekündigt: „Wer hat so etwas je gehört, wer hat je dergleichen gesehen? Wird ein Land an einem einzigen Tag geboren, kommt ein Volk auf einmal zur Welt?“

Lesen Sie auch: Bibel-Prophezeiung bei Sacharja über die Rückkehr der Juden nach Jerusalem

Normalerweise entwickeln sich Nationen und Staaten über Jahrhunderte. Aber eine Staatsgründung an „einem einzigen Tag“? Das hat es noch nie gegeben. Wir können daran die einzigartige Bedeutung nicht nur der Exaktheit der Prophezeiungen in der Bibel erkennen, sondern auch die Wichtigkeit es Ereignisses an jenem 15. Mai 1948. Seit jenem Tag tickt wieder die prophetische Uhr Gottes bezüglich der für die Endzeit angekündigten Ereignisse.

Beispiel: Der prophezeite Angriff aus dem Norden gegen Israel ist ja nur möglich, wenn es ein Israel gibt, das die Militärkoalition unter der Führung von Russland + Iran angreifen kann. Und das war von 70 n.Chr. bis zum Jahr 1948 gar nicht möglich.
Siehe in diesem Zusammenhang vielleicht auch: Atomwaffen in der Bibel. Atomexplosionen beim Angriff von Russland – Iran gegen Israel?

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben