Werbung —

Ägypten in den Prophezeiungen von Daniel

Gott gab über den Propheten Jesaja in der Bibel die Prophezeiung, daß Ägypten in der Endzeit unter einem Diktator leiden wird: „Doch ich gebe die Ägypter in die Gewalt eines strengen Herrn, ein harter König wird über sie herrschen“ (Gott in Jesaja Kapitel 19, Vers 4) Beobachter fragen sich, ob damit der Antichrist / Weltdiktator in den letzten 7 Jahren vor der Schlacht von Armageddon und dem zweiten Kommen von Jesus gemeint ist, oder ob vorher ein „harter König“ das ägyptische Volk unterdrücken wird.

Wir wissen auch nicht, ob die Prophezeiung „Ich hetze Ägypter gegen Ägypter und sie kämpfen gegeneinander: Bruder gegen Bruder, Nachbar gegen Nachbar, Stadt gegen Stadt, Gau gegen Gau.“ (Gott in Jesaja Kapitel 19, Vers 2) sich auf die Ereignisse im Rahmen des sog. ‚arabischen Frühlings‘ bezieht, die wir miterleben konnten, oder ob diese Bürgerkriegs-ähnlichen Ereignisse sich erst noch in der Zukunft ereignen werden.

Ägypten in den Prophezeiungen von Jesaja

Der Antichrist wird Ägypten beherrschen

Was aufgrund der Prophezeiungen in der Bibel klar gesagt werden kann: Der Antichrist / Weltdiktator wird in den letzten Jahren der großen Trübsal, ehe Jesus durch sein zweites Kommen dem ganzen satanischen Spuk ein befreiendes Ende bereiten wird, auch Ägypten beherrschen. Wir lesen in der Bibel: „Er (gemeint ist der Antichrist; Anm. von mir) streckt seine Hand nach den Ländern aus; auch für Ägypten gibt es keine Rettung. Er wird Herr über die Schätze von Gold und Silber und über alle Kostbarkeiten Ägyptens. Libyer und Kuschiter leisten ihm Gefolgschaft.“ (Daniel Kapitel 11, Vers 42 – 44)
[Kuschiter kann sich auf Äthiopien, Nubien oder eventuell auf den Sudan beziehen; weil mir derzeit nicht wichtig hinsichtlich der allgemeinen Entwicklung habe ich mich in dem Bereich – noch – nicht schlau gemacht]

Diese oben durch Daniel prophezeite Herrschaft vom Antichristen über Ägypten wird auf jeden Fall in den letzten Jahren der 7-jährigen Endzeit erfolgen. Denn es heißt: „Da erschrecken ihn (gemeint ist der Antichrist; Anm. von mir) Gerüchte aus dem Osten und dem Norden. In großem Zorn zieht er aus, um viele zu vernichten und auszurotten. Zwischen dem Meer und dem Berg der heiligen Zierde schlägt er seine Prunkzelte auf. Dann geht er seinem Ende zu und niemand ist da, der ihm hilft.“ (Daniel Kapitel 11, Verse 44 – 45)

Die Gerüchte, die den Antichristen erschrecken, ist die Nachricht, daß sich ein 200 Mio Soldaten Heer aus dem Osten auf den Weg Richtung Israel gemacht hat. Der Antichrist errichtet zwischen Mittelmeer („zwischen dem Meer“) und Jerusalem („Berg der heiligen Zierde“) seine militärische Zentrale und bereitet sich für die Schlacht von Armageddon vor.

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben