USA: In God we trust. EU versucht es ohne Gott-Bezug

Man kann es drehen und wenden, wie man will, die dämonische Maus beißt keinen Faden davon ab: Die amerikanische Kultur und Nation, durchdrungen vom christlichen Glauben, hat bei allen Fehlern und Unzulänglichkeiten mehr Freiheit, mehr Gerechtigkeit, mehr Wohlstand und mehr Möglichkeiten für mehr Menschen geboten als jede andere Kultur oder Nation in der Menschheitsgeschichte.

Es ist bezeichnend, daß alle menschenverachtenden Diktaturen dieser Welt stets und immer die USA als ihren Endfeind, den sie auf ihrem Weg zur angestrebten düsteren Weltherrschaft besiegen wollten, ansahen (UdSSR, Nazi-Deutschland) beziehungsweise ansehen (Iran, Nordkorea).

Machtbasis für den Antichristen wird das wiedererstarkte, Gott ablehnende Römische Reich sein

Die Bibelprophezeiungen sprechen für die Endzeit von einem wiedererstarkten römischen Reich als Machtbasis für den Antichristen.

Am 25. März 1957 ging es mit der EU los. An jenem Tag wurden die sogenannten „Römischen Verträge“ unterzeichnet. Und zwar von Belgien, der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und den Niederlanden. Die Unterzeichnung fand in Anlehnung an das ehemalige Römische Reich in Rom, und zwar im Senatorenpalast, statt.

Henri Spaak, einer der Gründerväter der Europäischen Union, Unterzeichner der Römischen Verträge und Generalsekretär des NATO-Rates von 1956 – 1961, sagte in einer BBC-Dokumentation: „Wir fühlten uns wie Römer an diesem Tag … Wir wiedererschufen bewußt das Römische Reich“ (zitiert nach „The Signature of God“ von Grant R. Jeffrey, Seite 208)

EU als neuer Weltpolizist?

Bei der Münchner Sicherheitskonferenz 2018 fiel auf, daß davon gesprochen wurde, daß die USA als Weltpolizei ausgedient hätten, und daß die EU aufrüsten müsse. „Der Tenor ist ähnlich: Europa muss aufrüsten. Die USA haben als Weltpolizei ausgedient.“ oder auch „Um sich unabhängiger von den USA zu machen, arbeiten 25 der 28 EU-Staaten derzeit intensiv an dem Aufbau einer europäischen Verteidigungsunion.“ („Münchner Sicherheitskonferenz. EU – die neue Weltpolizei?“, heute.de vom 16.02.2018; aufgerufen am 19.2.2018) Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen möchte die EU schlagkräftiger machen.

EU als regulierender Staat ohne Gott-Bezug

Interessant ist, daß die EU ganz bewußt bei ihrer Verfassung (die Verträge von Lissabon) auf jeglichen Gott-Bezug und die Verantwortung vor Gott verzichtet hat.

Glaube und Familie, nicht Regierung und Bürokratie das Zentrum des amerikanischen Lebens

Der amerikanische Präsident Trump hingegen in seiner State of the Union Address (Rede zur Lage der Nation) am 30. Januar 2018 “We know that faith and family, not government and bureaucracy, are the center of the American life. Our motto is ‘in God we trust.’” (Wir wissen, dass Glaube und Familie, nicht Regierung und Bürokratie, das Zentrum des amerikanischen Lebens sind. Unser Motto ist „in Gott vertrauen wir.“)

Keine Überraschung, daß Gott-feindliche Kräfte und solche, die in einem starken Staat (Sozialismus) und dessen Bürokratie und nicht in Eigenverantwortung der Menschen und der Familie als lebendiger Kern der Gesellschaft die Lösung sehen, gegen Trump und die USA sind.

Als Bibel-Leser wissen wir, wie es ausgeht. Die USA spielen in den Prophezeiungen der Bibel über die Endzeit keinerlei Rolle mehr; das wiedererstarkte Römische Reich hingegen wird die politische und militärische Machtbasis für den Antichristen sein.

Aber ehe Welt und Menschheit durch den vom Teufel geführten Antichristen untergehen, kommt Jesus zum zweiten Mal und beendet den unheilvollen dämonischen Spuk • Wie viele Menschen sterben in den 7 Jahren der Endzeit?

Das ist meine Meinung. Ich bin gespannt auf Ihre. Nane Jürgensen

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben