Die USA spielen keine Rolle mehr in den Prophezeiungen der Bibel zur Endzeit

In den Prophezeiungen der Bibel zur politischen und militärischen Situation in der Endzeit ist die Rede vom König vom Norden, vom König vom Süden, den Königen vom Osten und dem wieder entstandenen römischen Reich, sprich EU bzw. Vereinigte Staaten von Europa.

Und Amerika? Die derzeitige Weltmacht USA spielen in den Prophezeiungen der Bibel zu den Geschehnissen in der Endzeit keine Rolle. Woran wird das liegen? Man weiß es nicht; die Bibel hält dazu keine konkreten Aussagen bereit.

Zu den Spekulationen gehört die Annahme, daß die USA zur Endzeit vielleicht durch atomare Terroranschläge islamischer Terroristen derart in ihren Strukturen und wirtschaftlichen Möglichkeiten verwüstet ist, daß die USA nicht mehr die Kraft für Freiheit und Demokratie auf dieser Welt sein werden und auf der Weltbühne bedeutungslos geworden sind (Wird New York durch eine Atombombe islamischer Terroristen vernichtet?).

Gehen die USA pleite?

Zu den Spekulationen gehört auch die Überlegung, daß die USA aufgrund der unvorstellbaren Staatsverschuldung (die in den letzten 3,5 Jahren unter der linkslastigen Obama-Regierung ein in der Geschichte der USA bisher nicht gekanntes Ausmaß erreicht hat) wirtschaftlich bankrott gehen, ihre Armee buchstäblich nicht mehr finanzieren können und das Land im Innern zerfallen wird. Nicht vorstellbar? Denken wir an den rapiden Zerfall der UdSSR. Damals hätte man sich auch nicht vorstellen können, daß eine solche Weltmacht innerhalb von wenigen Wochen beziehungsweise Monaten keinerlei Rolle mehr auf der politischen und militärischen Weltbühne spielen würde.

Wie viele Amerikaner bleiben noch nach der Entrückung?

Eine weitere Spekulation, warum die USA in den Prophezeiungen der USA zur Endzeit keine Rolle mehr spielen werden, ist die Überlegung, daß durch die Entrückung so viele Millionen und Abermillionen von Amerikanern von jetzt auf sofort nicht mehr da sein werden, daß das Land alleine dadurch schon in die Bedeutungslosigkeit taumeln wird. Denn die USA sind trotz aller Versuche entsprechender Kreise Gott, das Kreuz und die Bibel aus dem öffentlichen Bewußtsein zu drängen, immer noch eine mehrheitlich christliche Nation.

Trifft Gottes Strafe die auf den falschen Weg geratenen USA?

Wie gesagt, die Bibel enthält keine Angaben dazu. Deshalb wird viel spekuliert. Beispielsweise auch über eine göttliche Bestrafung der einst unter Gottes Segen stehenden USA, die (a) moralisch auf den falschen Weg geraten sind (Sodom und Gomorra ist ein Beispiel, wie Gott mit Unmoral umgeht) und (b) sich mehr und mehr gegen Israel und die Juden (die unter Gottes ausdrücklichem Schutz stehen) gewandt haben. Die USA waren von Anfang an der stärkste und verlässlichste Partner von Israel (entsprechend groß der Segen von Gott für die USA); von dieser Unterstützung für die Juden und ihren Staat Israel ist immer weniger bei der US-Regierung übrig geblieben.

Was auch immer mit den USA geschehen wird, klar ist, daß die Bibel nur von 4 Bereichen politischer, wirtschaftlicher und militärischer Macht in der Endzeit spricht: König vom Norden, König vom Süden, Könige vom Osten und dem wieder entstandenen römischen Reich, sprich EU bzw. Vereinigte Staaten von Europa. Verrückteste Idee vielleicht (aber was ist in diesen wirren Zeiten noch verrückt?): Jemand meinte, der linkslastige US-Präsident Obama verliert die 2012-Wahl in den USA und wird dann Präsident der EU, weil 80% der Europäer ihn wählen würden, wenn sie könnten.

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben