Werbung —

Cyber-War zwischen pro-Israel und pro-Palästina Hacker geht in neue Runde

Haaretz.com berichtete am 18. Januar 2012: Israeli hackers reveal details of 4,800 Saudi credit cards. Damit hat der Cyberwar im Nahen Osten eine weitere Steigerung gefunden.

Die persönlichen Daten zu rund 4.800 Kreditkarten aus Saudi-Arabien haben Hacker aus Israeli jetzt bekannt gemacht. Name der Hacker-Gruppe: „Nuclear“. Nach eigenen Angaben der Hacker sei es ihnen möglich gewesen, in die Datenbank einer der großen saudi-arabischen Banken „einzubrechen“.

Cyber-War. Auch für Israel eine ernste Bedrohung

Die neuerlichen Hacker-Angriffe erfolgen als Antwort auf den 16. Januar 2012, als arabische Hacker die WebSites der israelischen Fluglinie “El Al” und der Börse in Tel Aviv für einige Zeit blockierten (man geht davon aus, daß hinter den Computer-Angriffen auf Israel der saudische Hacker “0xOmar” steckt).

Zudem hatten pro-Israel Hacker die WebSites der Saudi Stock Exchange (Tadawul) und der Abu Dhabi Securities Exchange (ADX) angegriffen. Zu den Cyber-War Attacken bekannte sich ein israelisches Crackerteam namens „IDF-Team“. Siehe auch Telepolis vom 18.1.2012: „In den Händen des weltbesten Hackers“

Haben Sie sich mal in einem Atlas angeschaut wie _klein_ Israel ist? Geradezu winzig und überall umgeben von ihm feindlich eingestellten Ländern. Gut, daß es Psalm 83 gibt.

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben