Werbung —

Der erste Holocaust gegen die Juden. Vor 2.500 Jahren im heutigen Iran geplant. Gott bestraft den Judenhasser Haman

Haman im heutigen Iran… vernichtet.
Haman initierte die erste organisierte Judenverfolgung in der Menschheitsgeschichte. Die gesamte jüdische Rasse sollte nach Hamans Plan ausgerottet werden (kommt Ihnen bekannt vor? auf Hitler kommen wir später) – die Ausrottung sollte am 7. März 473 v.Chr. beginnen.

Und zwar war es jedem Bürger des persischen Reiches, dessen Zentrum im heutigen Iran lag, in der Hauptstadt Susa (heute die iranische Stadt Shush) erlaubt, jeden Juden umzubringen und seinen Besitz zu rauben: In einem Erlass – ausgehend von Vorschlägen des Beraters Haman – ließ der König Artaxerxes verkünden: „Man solle alle Juden, Jung und Alt, auch Kinder und Frauen, am gleichen Tag, dem dreizehnten Tag im zwölften Monat, dem Monat Adar, erschlagen, ermorden und ausrotten und ihren Besitz plündern.“ [Ester 3:13]

Warum? Der oberste Beamte Haman war sauer, weil Mordechai, ein Jude, nicht vor ihm niederfiel und ihm huldigte. Es genügte Haman nicht, nur Mordechai wegen der verweigerten Huldigung umzubringen. „Aber es schien ihm [= Haman] nicht genug, nur Mordechai zu beseitigen. Da man ihm gesagt hatte, welchem Volk Mordechai angehörte, wollte Haman alle Juden im Reich des Artaxerxes vernichten — das ganze Volk Mordechais.“ [Ester 3:6]

Aber was Haman und auch Artaxerxes nicht wußten: Ester, die Frau vom König Artaxerxes, war eine Jüdin. Sie kann den ersten Holocaust in der Menschheitsgeschichte verhindern.


Größere Kartenansicht

Haman, der oberste Beamte im persischen Reich, hatte bereits einen 50 Ellen ( ca. 22 – 25 Meter) hohen Galgen aufstellen lassen, an dem er Mordechai (einen Juden, der den König Artaxerxes vor einem Anschlag gerettet hatte, und der sich geweigert hatte, sich vor ihm niederzuwerfen, aufhängen lassen wollte.

Aber es kam anders. Ester kann den König Artaxerxes über die üblen Absichten von Haman aufklären.

Anstelle von Mordechai wird Haman selber an dem Galgen hingerichtet. Und auch die 10 Söhne des Judenfeindes Haman wurden am Galgen hingerichtet: „Sein [= Haman] böser Plan gegen die Juden solle auf ihn selbst zurückfallen; man hänge ihn und seine Söhne an den Galgen.“ [Ester 9:25]

Und der Jude Mordechai wurde der zweite Mann nach König Artaxerxes.

Vergessen wir nicht:
„Durch Gott ist das alles geschehen.“ [Ester 10:3a]

„… die Israeliten; sie haben zu Gott geschrien und sind gerettet worden. Der Herr hat sein Volk gerettet, der Herr hat uns von allen diesen Leiden erlöst, Gott hat große Zeichen und Wunder getan, wie sie unter den Völkern noch nie geschehen sind.“ [Ester 10:3f]

Daß Gott sein auserwähltes Volk beschützt, hat auch schon der ägyptische Pharao erfahren müssen. Er, der den Juden nacheilte, die sich aus dem Sklavenhaus Ägypten in die von Gott versprochene Freiheit in Israel flüchteten, traf Gottes Zorn: Die Juden konnten durch das geteilte Meer entkommen; der Pharao und seine ägyptische Armee, die den Juden nachsetzten, kamen in den Fluten um.

Wie deutlich soll Gott es noch machen? Er sagt: “Ich will segnen, die dich segnen; wer dich verwünscht, den will ich verfluchen.” [Genesis 12:3]
Gegen Israel, durch das – wie Gott gesagt hat – “alle Geschlechter der Erde Segen erhalten”, zu sein, ist gegen Gott zu sein.

Könnte Sie auch interessieren: Spielen die USA in den Prophezeiungen der Bibel zur Endzeit noch eine Rolle?

Schauen wir uns in diesem Zusammenhang die USA an. Die USA waren das erste Land, das die am 14. Mai 1948 gegründete Nation Israel sofort anerkannte. Über die folgenden Jahre waren die USA stets ein treuer und verläßlicher Bündnispartner von Israel. Entsprechend reichlich fiel der Segen Gottes für die USA (Wohlstand, Weltmacht) aus.

In dem Maße, wie linkslastige Kräfte in den USA die Politik mehr und mehr gegen Israel beeinflussen, nehmen auch die Fingerzeige Gottes zu. Beispiel die Zunahme der Erdbeben in den USA 2000 – 2010: Im Jahr 2000 gab es in Amerika insgesamt 2.342 Erdbeben. im Jahr 2010 waren es bereits 8.493 Erdbeben.

Wie sagt Gott? “Ich will segnen, die dich segnen; wer dich verwünscht, den will ich verfluchen.” [Genesis 12:3] Hoffen wir, daß all unsere Politiker ihre Bibel kennen und Gott ernst nehmen.

Sucht Gott die Aufmerksamkeit der amerikanischen Regierung und Bürger? Will er einem Land, dessen politische Führung sich mehr und mehr gegen Israel stellt, etwas sagen?
Hurrikan Irene: Evakuierung von Teilen von New York.
Erdbeben (Stärke 5,8) in Washington, DC. Pentagon und Kapitol evakuiert

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben