Werbung —

Die 2 Seiten von Jesus

Bei seinem 1. Kommen auf die Erde kam Jesus als hilfloses Baby. Er war sanft, rein und — ganz anders als wir — frei von aller Sünde. Im Gegensatz zu uns, die in ihrem Egoismus allzu gerne auf all die Versuchungen hereinfallen, widerstand Jesus den Versuchungen, mit denen der Teufel ihn von Gott fortlocken wollte.

Jesus heilte die Kranken, er tröstete die Verzweifelten und war demütiger Diener für uns Menschen, indem er etwas tat, was wir niemals hätten tun können: Jesus starb für unsere Sünden, er nahm all unseren Mist auf sich, damit wir — wenn wir sein kostenloses Geschenk annehmen und ihn in unser Leben rufen — ewiges Leben mit Gott und ihm finden.

All das ist richtig und gut.

Bei seinem 2. Kommen lernen wir Jesus nicht mehr als Diener kennen, sondern als König, als mächtigen Krieger und Sieger über all seine Feinde, der die Menschen richten wird.

Gott wurde in Jesus Mensch, um jeden, der das Angebot annimmt, mit Gott zu versöhnen. Die herrlichste Antwort in der gesamten Menschheitsgeschichte: Bist du Gottes Sohn? – Ja

In der Schlacht von Armageddon wird Jesus den Antichristen (Weltdiktator), den falschen Propheten (globaler Religionsführer) und die Armeen, die mit den beiden zusammen sind, besiegen.
Könnte Sie in diesem Zusammenhang auch interessieren: Wie viele Menschen werden in der Schlacht von Armageddon sterben?
Das zweite Kommen von Jesus (am Ende der 7-jährigen Endzeit) darf nicht mit der Entrückung derjenigen, die all ihren Glauben auf Jesus gelegt haben (wird unserer Meinung nach vor oder direkt am Beginn der 7-jährigen Endzeit stattfinden) verwechselt werden.

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben