Werbung —

Blogger-Tagung: Christliche Blogger treffen sich im September 2012 in Berlin

Die Trennung von Staat und Kirche war eigentlich als Schutz des Glaubens vor einem übermächtigen Staat gemeint; will sagen: Der Staat darf keine Religion favorisieren, verbieten, unterdrücken, vorschreiben oder dem Einzelnen aufoktruieren. Aber es war nie gedacht, daß der Staat ohne Gott-Bezug geführt werden sollte.
Die Präambel vom Deutschen Grundgesetz oder nehmen wir auch die Bayerische Landesverfassung haben nach den katastrophalen Erfahrungen mit der heidnischen Nazi-Diktatur die Verantwortung der handelnden Menschen ganz klar und deutlich vor Gott gestellt.

Aber was ist daraus geworden? Im öffentlichen Raum werden Gott und die herrlich befreiende Botschaft von Jesus (immerhin geht es darum, daß wir nicht in der Hölle für immer schreien und leiden sollen) mehr und mehr in den Hintergrund gedrängt. Wir sehen diese Entwicklung seit den 1968er Jahren. Die New Age-Bewegung redet den Menschen ein, daß sie nicht sterben würden (Theorie der Reinkarnation. Gibt es eine Reinkarnation? Die Bibel sagt eindeutig Nein), und daß die Menschen selber Gott wären. Die Europäische Union hat ganz bewußt auf den Gottes-Bezug in ihrer Verfassung verzichtet. Wie gut eine Staatengemeinschaft ohne Gott-Bezug funktioniert… wir können es tagtäglich mit immer neuen Meldungen über Probleme und drohende Staatsbankrotte in den Nachrichten lesen (Apostasie. Abfall vom Glauben).

Blogger-Treffen: Christliche Blogger in Berlin

Wo sind die Christen? Ängstlich im Privaten? Am 7. – 8. September 2012 findet in Berlin die 2. Christliche Bloggertagung statt. Teilnehmerbeitrag: 65 Euro (Tagungsgebühr plus Verpflegung)

Internet: www.bloggertagung.de

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben