Werbung —

Countdown für 21.12.2012 in Tapachula. Was sagt denn nun der Maya-Kalender?

Wirkliche Überzeugung, daß es mit dem angekündigten Datum 21.12.2012 im Maya-Kalender seine Richtigkeit hat, oder einfach nur pressewirksame PR-Aktion? Wie auch immer, die kleine Stadt mexikanische Stadt Tapachula hat auf einer digitalen Uhr den Countdown auf den vermeintlichen Weltuntergang 2012 gestartet.

Countdown auf den 21.12.2012 Weltuntergang in Tapachula gestartet


Größere Kartenansicht

Gestartet wurde die Uhr am 21. Dezember 2011 – PR-wirksam genau 1 Jahr vor dem 21. Dezember 2012 Datum.
Der laufende Countdown soll den Menschen auch zeigen, wie kostbar die Zeit ist: Jeder Augenblick zu leben lohnt sich. Na ja, und wenn ein paar mehr Touristen dadurch die Stadt besuchen… da sagt der Tourismus-Direktor bestimmt auch nicht nein.

Was sagt der Maya-Kalender?

Wie der Maya-Kalender nun endgültig richtig interpretiert werden soll, darüber streiten sich die Wissenschaftler. Daß tatsächlich am 21. Dezember 2012 Schluß mit der Erde sein soll, wird von Wissenschaftlern in Abrede gestellt, die die Angaben im Maya-Kalender dahin interpretieren, daß am 21.12.2012 lediglich Schluß mit der derzeitigen Zeitära sei und eine neue Ära beginnen würde.

Frage: Findet vielleicht am 21.12.2012 die Entrückung der an Jesus als ihren Retter Glaubenden statt (1 Thessalonicher Kapitel 4, Verse 13-18)? Ein solches Ereignis, bei dem Millionen und Millionen von Menschen von jetzt auf sofort „verschwinden“, würde sicherlich einen markanten Einschnitt in der Menschheitsgeschichte bedeuten… um es gelinde auszudrücken. Globales Chaos wäre nämlich die Folge. Nach der Entrückung beginnen dann auch nach der Bibel die letzten Jahre der Endzeit mit der Diktatur des Weltdiktators (Antichristen) (Weihnachten 2011 das letzte Weihnachten für uns auf Erden weil die Entrückung 2012 stattfindet?).

Maya-Kalender, Weltuntergang 2012 und ein begrabener Hase. Wie ist denn Gottes Plan für die Menschheit?
21. Dezember 2012 Weltuntergang? Wir werden es (nicht) sehen

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben