Werbung —

Israel und die Uno-Mitgliedschaft Palästinas. Rede von US-Präsident Obama vor UN

Die Politik der linkslastigen Obama-Regierung ist nicht gerade Israel-freundlich. So mancher Kritiker ist gar der Ansicht, daß noch nie eine US-Regierung derart gegen Israel eingestellt gewesen sei.

Allerdings — sobald eine anti-israelische Äußerung zu hohe Wellen der Empörung bei den Juden in Amerika schlug — habe Obama verbal zurückgerudert und dabei das enge Bündnis zwischen den USA und Israel betont.

Es falle jedoch schwer hinter solchen verbalen Beteuerungen mehr als politische Strategie zu sehen. Strategie, um (a) die Juden, die in den USA traditionell immer links-liberal eingestellt sind und nicht die Republikaner, sondern die Demokraten wählen, nicht als Wähler für seine Wiederwahl im Jahr 2012 und (b) als finanziell sehr potente Wahlkampf-Spender für seinen Wahlkampf zu verlieren.

Bei seiner Rede vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen am 21. September 2011 zeigte Obama Unterstützung für Israel. Obama merkte nicht nur an, daß Israel von Feinden umgeben sei, die den Staat Israel in der Vergangenheit zerstören wollten, sondern Obama appellierte auch an die Palästinenser, daß _nur direkte Verhandlungen_ zwischen Israel und den Palästinensern zu einer Lösung und einem dauerhaften Frieden führen können.

Eine einseitige Staatsgründung der Palästinenser, ohne daß sie den Juden ein Existenzrecht in ihrem Staat Israel zusichern (was hinsichtlich aufrichtiger Friedfertigkeit eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein solle), kann nicht zu einer tragfähigen, dauerhaften Lösung für das friedliche Zusammenleben der Völker im Nahen Osten führen.

Obama appellierte an die Palästinenser, ihren Antrag auf Aufnahme als Vollmitglied der UN zurückzuziehen. Und eine Lösung in Verhandlungen mit Israel zu suchen.

==> Haben Sie sich das mal auf der Karte angeschaut? Das kleine Israel umgeben von Staaten, die den Juden und ihrem Staat nicht wohlwollend eingestellt sind.
==> Und dann noch die Islamische Republik Iran, deren Präsident öffentlich sagt, daß er Israel „ausradieren“ will. Im Jahr 2014 wird der Iran über die Atombombe verfügen.

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben