Werbung —

Wann ist die Entrückung? Wie oft soll Gott noch sagen, daß er kein exaktes Datum nennt?

Nicht nur wir würden gerne wissen, wann die Entrückung und das zweite Kommen von Jesus stattfindet. Auch vor 2.000 Jahren schon wurde Jesus danach gefragt.

• Die Jünger fragten Jesus, wann er das Reich für Israel wieder herstellt.
„Er sagte zu ihnen: Euch steht es nicht zu, Zeiten und Fristen zu erfahren, die der Vater in seiner Macht fetgesetzt hat.“
[Apostelgeschichte 1:7]

• Jesus sagte: „Haltet auch ihr euch bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, in der ihr es nicht erwartet.“ [Lukas 12:40]

Auch die Engel kennen nicht den Termin

• Im Zusammenhang mit seinen Mahnungen im Hinblick auf die Endzeit sagte Jesus: „Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.“ [Markus 14:32]

• Jesus sagte: „Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt.“ [Matthäus 24:42]
und
„Darum haltet auch ihr euch bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, in der ihr es nicht erwartet.“
[Matthäus 24:44]
und
„Seid also wachsam! Denn ihr wisst weder den Tag noch die Stunde.“ [Matthäus 25:13]

Noch Fragen? Nein. Es sollte uns klar sein, daß wir von Gott kein exaktes Datum genannt bekommen (obwohl er jede Menge Hinweise auf die „Geburtswehen“ der Endzeit gab und uns auffordert, daß wir auf die Ereignisse achten, um daran zu erkennen, daß wir uns der Endzeit nähern).

Wir wollen Gott nicht nerven. Überlegen aber so ein bißchen, ob die Entrückung vielleicht zu Pfingsten sein wird… ► Wann wird die Entrückung der Christen sein? An Pfingsten? Oder: Können wir etwas durch Henoch erfahren?

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben