Werbung —

Wann wird die Entrückung der Christen sein? An Pfingsten? Oder: Können wir etwas durch Henoch erfahren?

Jesus selber sagte, als er noch hier unten auf der Erde war, daß noch nicht einmal er das genaue Datum kennt, wann die Entrückung beziehungsweise sein zweites Kommen sein wird.

Aber wie der Mensch so ist (ich mein, unsere Neugier haben wir ja auch von Gott) will er natürlich gerne wissen, was wann geschehen wird. Aber Finger weg von Horoskopen, Wahrsagern, Totenbeschwörern usw.! Stillen Sie Ihre Neugierde im Gespräch mit Gott, wenn Sie ihn beim Beten um Erkenntnisse bitten. Und stillen Sie Ihre Neugierde, indem Sie Gottes Wort in der Bibel studieren, um zu erfahren, nach welchem Muster Gott wirkt und was Gott für die Menschheit und Sie geplant hat.

Jesus, der Prophet Daniel, der Apostel Paulus und Johannes in der Offenbarung geben diverse Hinweise, an denen wir erkennen können (und auch sollen), ob sich die Ereignisse derart verdichten, daß wir mit dem Beginn der Endzeit (und der vorher stattfindenden Entrückung) rechnen können. Aber dabei findet sich _kein_ konkretes Datum.

Henoch und die Sintflut

Schauen wir uns Henoch an. Er wurde in den Himmel zu Gott entrückt, ohne daß er sterben mußte (Genesis 4, Vers 17ff und Genesis 5, Verse 21-24). Seinerzeit war die Menschheit derart verkommen geworden und völlig aus dem Ruder gelaufen, daß Gott buchstäblich die Nase voll hatte und mit einer gigantischen Flut aufräumte.

Gerettet wurden in einer Arche neben vielen Tierpaaren lediglich 8 Menschen. Nämlich Noah und seine Familie: Noahs Ehefrau, seine 3 Söhne Sem, Ham und Jafet und deren Ehefrauen.

Nur 8 Menschen wurden gerettet? Sonst niemand? Doch, einer. Und zwar besagter Henoch. Er wurde vor der Sintflut von Gott in den Himmel entrückt und mußte nicht den Schrecken der Sintflut erleben.

Aber Henoch ist doch nur 1 Mensch…

Was hat 1 Mensch, der in den sicheren Himmel entrückt wurde, mit der Entrückung der Christen vor dem Beginn der Endzeit zu tun, werden Sie vielleicht fragen. Auch wenn viele Menschen nicht rechtzeitig zu Gott über Jesus als ihren Erretter finden, so wird die Entrückung dennoch ein MASSENEREIGNIS sein, bei dem Millionen von Christen weltweit in den sicheren Himmel geholt werden, ehe es hier unten mit Gottes Zorn richtig los geht.

Das ist richtig. Aber die an Jesus Glaubenden werden in der Bibel als Eins betrachtet. Die Kirche von Jesus hat natürlich viele Millionen Mitglieder aber nur einen Körper. Das beschreibt so der Apostel Paulus; und das finden wir auch so in der Offenbarung vom Johannes so ausgedrückt.

Will sagenfragen: Können wir Henoch, der vor der Sinflut in den sicheren Himmel zu Gott entrückt wurde, als Beispiel für die an Jesus glaubenden Christen nehmen, die vor dem Beginn der schrecklichen Endzeit zu Gott in den sicheren Himmel entrückt werden?

Vielleicht. Ich weiß es nicht. Aber spielendenken wir es mal durch: Nach der jüdischen Tradition wurde Henoch an Pfingsten geboren. Und dieselbe jüdische Tradition geht davon, daß Henoch an seinem Geburtstag, also am Pfingstfest, entrückt wurde.
(Quelle: Learn the Bible in 23 Hours von Dr. Chuck Missler, Nashville, USA, 2002, S. 268
Anzeige: Learn the Bible in 24 Hours bei Amazon bestellen)

Wird die an Jesus als ihren Retter glaubende Kirche vielleicht auch am Pfingstfest vor dem Beginn der schrecklichen Trübsal in der Endzeit entrückt? So wie Henoch seinerzeit vor dem Beginn der schrecklichen Sintflut?

Wir werden es sehen, weil wir dabei sind.

Könnte Sie auch interessieren: Der Falsche Prophet in der Endzeit?

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben