Hilfsgüter aus Israel für Syrien in nächtlicher Aktion

Am Freitag, dem 29. Juni 2018, berichtete das Magazin „Israel heute“: „Rund 120.000 syrische Zivilisten haben seit Beginn der Angriffe der Armee Assads auf Daraa ihre Häuser verlassen und sich in die Nähe der Grenze zu Israel begeben. Der Flüchtlingsstrom hält weiter an. Die israelische Armee machte klar, dass sie die Grenze für die Syrer nicht öffnen werden.

Um den syrischen Flüchtlingen zu helfen, hat die israelische Armee in der vergangenen Nacht hunderte Tonnen an Hilfsgütern an vier verschiedenen Orten in der Nähe syrischer Flüchtlingslager gebracht.

Darunter befinden sich rund 300 Zelte, 13 Tonnen Lebensmittel, 15 Tonnen Babynahrung, drei Paletten mit Medikamenten sowie 30 Tonnen Kleidung und Schuhe.

Die Hilfsgüter wurden in einer nächtlichen Operation an vier verschiedene Orte gebracht, in unmittelbarer Nähe zu Flüchtlingslagern. Die israelische Armee betonte, dass sie eine Grenzöffnung für die syrischen Flüchtlinge nicht ermöglichen können, die Armee werde weiterhin hinter den sicherheitsinteressen Israels stehen, sagte ein Sprecher.

Schon seit einigen Jahren gibt die israelische Armee humanitare Hilfe an die Syrer. Im Rahmen des Projekts „Guter Nachbar“ werden verletzte syrische Zivilisten in israelischen Krankenhäusern behandelt.“

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben