Antichrist ermordet die 2 Zeugen in Jerusalem

Die zwei Zeugen, die in der Endzeit in Jerusalem das Wort Gottes verbreitet haben, werden vom Antichristen, weil sie treu zu Gott halten, ermordet. Ihre Leichname werden nicht beerdigt, sondern die Sicherheitsbehörden der Weltregierung werden die zwei Leichen auf der Straße liegen lassen („und ihre Leichname (werden) auf der Straße der großen Stadt (liegen)“, Offenbarung Kapitel 11, Vers 8).

Die toten Körper liegen für dreieinhalb Tage auf den Straßen in Jerusalem. Die zwei toten Zeugen sollen der ganzen Welt zeigen, wie die Weltregierung mit Menschen umgeht, die sich zu Gott bekennen und sich gegen den Antichristen stellen.

Und die Welt? Die freut sich: „Und Leute aus den Völkern und Stämmen, den Sprachen und Völkerschaften sehen ihre Leichname drei und einen halben Tag lang (daliegen) und lassen nicht zu, daß ihre Leichname in einem Grabe beigesetzt werden. Und die Bewohner der Erde freuen sich über sie und sind guter Dinge und werden einander Geschenke zusenden; denn diese beiden Propheten hatten den Bewohnern der Erde Plagen (oder: Qualen) verursacht.„, Offenbarung Kapitel 11, Verse 9-10.

Dann das große Wunder

Während sich die Menschen noch darüber freuen, daß die Weltregierung vom Antichristen die zwei Zeugen umgebracht hat, stehen die zwei Zeugen plötzlich vom Tod wieder auf: „Doch nach den drei und einem halben Tage kam Lebensgeist aus Gott in sie hinein, und sie traten (wieder) auf ihre Füße, und große Furcht befiel alle, die sie sahen. Und sie hörten eine laute Stimme vom Himmel her ihnen zurufen: »Kommt herauf hierher!« Da fuhren sie in einer Wolke in den Himmel empor, und ihre Feinde sahen ihnen nach.“, Offenbarung Kapitel 11, Verse 11-12

Man kann sich vorstellen, welche furchtsame Verwunderung die Weltbevölkerung ergreift ob dieser Entrückung der zwei Zeugen in den Himmel, nachdem die zwei Propheten buchstäblich wieder auf ihren Füßen standen.

2 tote Zeugen wieder lebendig. Erdbeben in Jerusalem tötet 7.000 Menschen

Gleichzeitig erschüttert ein großes Erdbeben Jerusalem; bei dem Erdbeben finden 7.000 Menschen den Tod: „Und in jener Stunde erfolgte ein starkes Erdbeben: der zehnte Teil der Stadt stürzte ein, und siebentausend Menschennamen (= namhafte Menschen; oder: Personen) fanden durch das Erdbeben ihren Tod; die übrigen aber gerieten in Furcht und gaben dem Gott des Himmels die Ehre.“ (Offenbarung Kapitel 11, Vers 13; alle Bibelzitate auf dieser Seite aus Menge Bibel 1939)

Könnte Sie auch interessieren: Die zwei Zeugen in der Endzeit aus der Offenbarung Kapitel 11

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben