Werbung —

Ist das Leiden in der Hölle symbolisch gemeint?

Unserer Meinung nach macht jeder, der meint, die Hölle sei nur symbolisch zu verstehen, einen großen Fehler. Man hört und liest immer wieder, dass mit Hölle einfach nur so eine Art symbolischer „Gottesferne“ gemeint sei. Das mag für Atheisten, die nicht an Gott glauben (Atheisten glauben daran, dass es keinen Gott gibt, aber sie glauben halt auch an etwas), vielleicht beruhigend wirken, deckt sich aber nicht dem, was in der Bibel steht und auch nicht mit dem, wie Jesus selber die Hölle beschrieben hat (siehe Lukas Kapitel 16: Jesus beschreibt die realen Qualen in der realen Hölle)

Es finden sich in Gottes Wort zu viele konkrete Hinweise und Beschreibungen auf die Hölle mit teilweise erschreckend detailfreudigen Hinweisen über das Leiden, das dort auf alle wartet, die das kostenlose Angebot ihrer Errettung durch Jesus nicht annehmen möchten, als daß wir annehmen könnten, das sei alles irgendwie nur symbolisch gemeint.

Es gibt die Hölle. Sie ist ein realer Ort. Und sie ist nicht symbolisch als Trennung von Gott gemeint, sondern hält tatsächliche Qualen und Pein für alle ihre Bewohner bereit.

► Himmel und Hölle sind reale Orte. Wie geht es nach dem Sterben weiter?
► Und was ist mit dem Annihilationismus? Verbrennen wir nicht sofort, wenn wir in die Hölle geworfen werden? Wie sollen wir da für immer und ewig leiden?

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben