Werbung —

Die Frau und der Drache in Offenbarung Kapitel 12. Flucht in die Felsenstadt Petra

Die im Kapitel 12 der Offenbarung beschriebene Frau ist Israel. Erkennen wir daran, daß es heißt, sie hat einen „Kranz von zwölf Sternen auf ihrem Haupt“ (Offenbarung 12:1). Das sind die 12 Stämme Israels.

Wir lesen in Kapitel 12 der Offenbarung, daß die Frau schwanger war. Der Teufel kam, als sie gebären wollte, um ihr Kind zu verschlingen.
Wir erinnern uns daran, wie der damalige König Herodes alle Knaben bis zum Alter von 2 Jahren in Bethlehem und der Umgebung töten ließ (beschrieben in Matthäus Kapitel 2, Verse 16 – 18).

Wer ist das Kind der Frau? Das ist Jesus. In Vers 5 lesen wir „Und sie gebar ein Kind, einen Sohn, der über alle Völker mit eisernem Zepter herrschen wird.“ Genau das wird Jesus im 1.000-jährigen Reich tun; über alle Völker und Nationen mit eisernem Zepter regieren.

Wir erfahren außerdem – ebenfalls in Vers 5 -, daß „ihr Kind wurde zu Gott und zu seinem Thron entrückt“. Nach der Wiederauferstehung von den Toten und den 40 Tagen, die Jesus noch hier auf Erden war, stieg Jesus in den Himmel auf, wo er heute bei Gott lebt.

Flucht nach Petra

Manchmal liest man Interpretationen, daß es sich bei der Frau um Maria (die Mutter von Jesus) handeln würde. Aber das deckt sich nicht mit dem, was wir in Kapitel 12 der Offenbarung lesen. Denn die beschriebene Frau „floh in die Wüste, wo Gott ihr einen Zufluchtsort geschaffen hatte; dort wird man sie mit Nahrung versorgen, zwölfhundertsechzig Tage lang.“ (Vers 6).

1.260 Tage = 3,5 Jahre. Das ist die Zeit nach dem Attentat auf den Antichristen bis zur Schlacht von Armageddon, dem zweiten Kommen von Jesus. In jenen letzten 3,5 Jahren verfolgt der Antichrist die Juden und will sie töten.

Die Juden fliehen und verstecken sich vor dem Antichristen zum Beispiel in der Felsenstadt Petra im heutigen Jordanien gelegen (siehe auch Die Felsenstadt Petra, Vergessene Weltwunder – Teil 9; bei www.helles-koepfchen.de; aufgerufen am 16.3.12)

William E. Blackstone vergrub Bibeln auf Hebräisch in Petra für die Juden nach der Entrückung

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben