Werbung —

Der Kreis schließt sich: Gott und Menschen waren zusammen (Adam und Eva) und werden auch wieder zusammen sein. Dazwischen die Menschheitsgeschichte

Am Anfang war das alles prima. Wie man so treffend sagt: Paradiesische Zustände. Gott war mit unseren Vorfahren Adam und Eva auf der Erde: „Am Abend, als es kühler wurde, hörten sie, wie Gott, der Herr, durch den Garten ging.“ (1 Mose / Genesis, Kapitel 3, Vers 8). Allerdings ließen sich Adam und Eva vom Teufel, dem alten Lügner, zum Ungehorsam gegenüber Gott verführen. Das Ergebnis: Die schöne Gemeinsamkeit mit Gott ging verloren. Weil der perfekte und heilige Gott keine Sünde neben sich ertragen kann, wurden unsere Vorfahren Adam und Eva aus der direkten Gegenwart Gottes verbannt (siehe vielleicht auch: Wo sind Adam und Eva eigentlich heute? Im Himmel oder in der Hölle?).

Am Ende des irdisch-weltlichen Zeitalters wird Gott wieder auf die Erde kommen und in direkter Gegenwart mit den Menschen leben. Nachzulesen in den letzten 2 Kapiteln der Bibel: Offenbarung Kapitel 21 + 22.

Lesen Sie auch: Die größte Prophezeiung überhaupt

Kurz und bündig

• Genesis Kapitel 1 + 2 in der Bibel beschreiben, was für ein herrliches Leben Gott für uns Menschen bereitgestellt hatte.
• Offenbarung Kapitel 21 + 22 der Bibel beschreibt, wie die Menschen wieder mit Gott gemeinsam im Paradies leben werden.
• Alles dazwischen in der Bibel beschreibt den anstrengend mühsamen Weg der Menschheit, es ohne Gott zu versuchen.

Müssen Sie auf Gott warten?

Gott möchte keinen einzigen Menschen an den Teufel und die Hölle verlieren. Gott möchte mit jedem einzelnen Menschen zusammenleben. Jetzt. Nicht erst irgendwann in einer fernen Zukunft. Auch mit Ihnen und mir. Was sagt(e) Jesus: „Ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wer meine Stimme hört und die Tür öffnet, bei dem werde ich eintreten…“ (Offenbarung Kapitel 3, Vers 20)
Jesus klopft jetzt… Ein ernsthaftes Gebet, aufrichtig das eigene sündhafte Verhalten Jesus gegenüber bereut und ihn um Vergebung der Sünden gebeten und ihn als seinen Herrn und Führer in sein Leben gerufen… Ergebnis: Jeder, der das tut, ist nicht nur augenblicklich gerettet – für alle Zeit -, sondern Jesus ist sofort bei einem.

Auch geht’s! Wenn Sie noch nicht gerettet sind und noch nicht Jesus wirklich bei sich haben, dann rufen Sie Jesus _jetzt_: Was muß ich tun, um gerettet zu werden?

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben