Werbung —

Hass auf Juden. Darf man darauf stolz sein, 1.365 Juden umgebracht zu haben? Die Hamas (feierte ihr 24-jähriges Bestehen) ist es

Am Mittwoch, dem 14. Dezember 2011, feierte die radikale Hamasregierung im Gazastreifen ihr 24-jähriges Jubiläum und gab stolz bekannt, 1.365 Israelis getötet zu haben.

Der palästinensische Rundfunk berichtete über die bunte Terrorzeremonie im Gazastreifen und erwähnte all ihre Terrorerfolge gegenüber den „bösen Zionisten“.

Neben der israelischen Todeszahl, im wöchentlichen Durchschnitt ein israelisches Terroropfer, verletzten die Hamasterroristen in derselben Zeit nach eigenen Angaben auch 6.411 Israelis.

Ferner haben die Hamasführer über Megaphone ausgerufen, über 11.000 Raketen und Mörser auf Israel abgeschossen zu haben.

Insgesamt zählt die Hamas 1.117 offizielle Terroranschläge auf Israelis und auf ihrer Seite zählt die Hamas 1.848 so genannte tote „Freiheitskämpfer“.

Der Kampf gegen die zionistischen Eroberer wird kein Ende finden, so lange die Zionisten nicht aus ganz Palästina vertrieben sind.

Diese und andere Drohungen waren während den Terrorfestivitäten im Gazastreifen zu hören. Darüber hinaus kritisierte das Hamasregime die Fatah-Führung unter Mahmud Abbas in Ramallah.“

„Das politische Glücksspiel, mit Israel Verhandlungen zu führen ist nach Ansicht der Hamas gescheitert.

„Die Palästinenserführung sollte ihren politischen Weg gegenüber den Zionisten neu überdenken“, rief einer unter den vielen Rednern der Hamaspolitiker aus.

„Auch wenn das palästinensische Volk auf der politischen Ebene zwischen Hamas und Fatah gespalten ist, so stimmt die Mehrheit der Palästinenser mit dem palästinensischen Befreiungskampf Palästinas überein“, sagte israel heute Saíd aus Ras el Amud im arabischen Wohnviertel Ostjerusalems. „Für den Zweck sind schließlich alle Mittel erlaubt, politisch und terroristisch. Beide ergänzen sich und dies spielen Fatah und der Hamas gegen Israel aus! Terror drängt zur Panik und politischen Kompromissen!“
[Quelle: www.israelheute.com vom 15. Dezember 2011]

Siehe auch ==> Der göttliche Schutz für Israel. Gott hätte es nicht deutlicher sagen können.
==> Welche Freunde hat Israel noch? Sie? Oder gucken Sie auch weg, so wie damals ihre Vorfahren in der Nazi-Diktatur, wo man die Juden ausrotten wollte?

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben