Israelische Armee reagiert auf Drachenterror

Am Montag, dem 18. Juni 2018, berichtete das Magazin „Israel heute“: „Israelische Armee reagiert auf Drachenterror“: Die israelische Armee hat in der vergangenen Nacht auf den nicht endenden Drachenterror aus den Gazastreifen reagiert und neun Ziele der Hamas angegriffen. Die Angriffe wurden von Kampfflugzeugen der israelischen Luftwaffe ausgeführt. Unter den Zielen befanden sich eine Fabrik zur Herstellung von Munition und zwei militärische Anlagen der Hamas im nördlichen Gazastreifen.

Ein israelischer Armeesprecher erklärte, dass man die Terroristen mehrere Male davor gewarnt habe, mit dem Drachenterror fortzufahren. Dazu kamen in den letzten Tagen auch Heliumballons, an denen Sprengkörper angebracht waren, die für die israelischen Bürger im Grenzgebiet eine große Gefahr darstellen. „Die Angriffe wurden als Reaktion auf die Feuerdrachen und die mit Sprengstoff bestückten Ballons ausgeführt. Dies sind Terrorakte, die die israelische Bevölkerung im Süden des Landes gefährden und großen Schaden auf israelischem Gebiet anrichten“, sagte der Sprecher.

Erst gestern landete einer dieser Ballons in einem Hof eines Hauses. Ein Kind, das den Ballon in einem Baum sah, konnte in letzter Minute von seinem Großvater davon abgehalten werden, den Ballon in die Hand zu nehmen.

Am frühen Morgen gab es im Grenzgebiet zum Gazastreifen einige Raketenalarme. Berichten der israelischen Armee zufolge wurden drei Raketen registriert, die aus dem Gazastreifen auf israelisches gebiet abgeschossen wurden, EIne der Raketen explodierte jedoch noch immerhalb des Gazastreifens. Die anderen beiden Raketen landeten auf freiem Feld ohne Schaden anzurichten.

Es hat keine Berichte über Verletzte durch die israelischen Angriffe im Gazastreifen gegeben.“

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben