Namensursprung von Tel Aviv und die Bibel

Die Juden und mit ihnen auch der Prophet Ezechiel waren nach Babylon (heutiger Irak) in die Gefangenschaft verschleppt worden. Ezechiel kam nach Thel-Abib, das sich bei einem Bewässerungskanal in der Nähe von Nippur befand (zwischen den Flüssen Tigris und Euphrat gelegen).

„So kam ich denn zu den in der Verbannung (oder: Gefangenschaft) Lebenden nach Thel-Abib, wo sie am Flusse Kebar wohnten, und weilte dort sieben Tage lang unter ihnen, in dumpfes Schweigen versunken (= in starrer Betäubung).“ (Ezechiel Kapitel 3, Vers 15; Menge Bibel)

Ezechiel wirkte in den Jahren 593 bis 571 v.Chr. Als im Jahre 1909 Tel Aviv ihren Namen bekam, indem das arabische Thel-Abib ins Hebräische übertragen wurde, geschah dies in symbolischer Anlehnung an die von Ezechiel im Auftrag von Gott prophezeite Wiedererstehung von Israel.

Auch interessant: Neben dem Davidstern enthalten Wappen und Flagge von Tel Aviv auch zwei Worte aus der Bibel: „Ich (Gott) werde dich aufbauen, und du sollst gebaut werden.“ • „Ich will dich noch einmal aufbauen, daß du neuerbaut dastehst, Jungfrau Israel! Du sollst dich noch einmal mit deinen Handpauken schmücken und im Reigen der Tanzenden ausziehen!“ (Jeremia Kapitel 31, Vers 4, Menge Bibel)

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben