Ist der Antichrist der Teufel? Nein. Ist der Antichrist Atheist? Nein

Man hört manchmal, der Antichrist sei Atheist und gegen Religion. Stimmt das? Nein. Es heißt ‚Antichrist‘ und nicht ‚AntiGott‘. Der Antichrist hat nichts gegen Gott. Der Antichrist hat „nur“ etwas gegen Jesus.

Über und von Jesus lesen wir in der Bibel, daß Jesus der einzige Weg zu Gott ist (Johannes 14:6); das will der Teufel verhindern, daß Menschen zu Gott finden und mit Gott die Ewigkeit verbringen. Warum? Der Teufel wollte einst (deshalb flog er aus Gottes herrlicher Gegenwart raus) selber als Gott angebetet werden.

Diesen Wunsch, selber als Gott angebetet und verehrt zu werden, erfüllt er sich hier auf der Erde in der Endzeit: Der Teufel führt den Antichristen, der sich in den letzten 3,5 Jahren der Endzeit als Gott verehren und anbeten lassen wird. Wie? Der Falsche Prophet (das religiöse Pendant vom Antichristen) verführt die Menschen mit einer Weltreligion, die Jesus außen vor läßt, zur Verehrung vom Antichristen (Offenbarung 13:34).

Kurzum, der Antichrist ist nicht der Teufel.

Der Antichrist ist ein Mensch; er wird vom Teufel geführt.

Der Antichrist ist nicht Atheist.

Teufel und Dämonen sind keine Atheisten. Sie kennen Gott und wissen, daß Gott existiert. „Du glaubst, daß es nur einen Gott gibt? Du tust recht daran; aber das glauben auch die Teufel (= die bösen Geister) und – schaudern dabei.“ (Jakobus Kapitel 2, Vers 19; Menge Bibel, 1939)
Warum schaudern die Höllenburschen? Deshalb: Teufel und Dämonen wissen um ihr Schicksal. Bis sie für immer im Feuersee (Hölle) enden, wollen sie noch so viele Menschen, die der Teufel abgrundtief haßt, wie möglich mit in den höllischen Untergang ziehen.

Ebenso wenig wie der Teufel Atheist ist. Der Teufel kennt Gott; der Teufel weiß, daß Gott existiert; der Teufel will selber Gott sein. Ist der Teufel eine Gegenkraft zu Gott? Nein. Der Teufel ist Teil von Gottes Schöpfung. Gott hat den Teufel nicht als Teufel erschaffen; der Teufel war einst ein mächtiger und wunderschöner Engel. Aus seinem freien Willen heraus (den Gott gegeben hat), getrieben von seinem Stolz, hat sich der einst schöne und mächtige Engel entschieden, sich gegen Gott zu stellen.

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben