Ist der Teufel so stark wie Gott? Natürlich nicht

Natürlich ist der Teufel ein mächtiges spirituelles Wesen. Aber er ist noch nicht mal ansatzweise so stark und mächtig wie Gott. Gott ist allmächtig, allgegenwärtig und allwissend — alles Eigenschaften, die der Teufel nicht besitzt.

Was bedeutet das? Gott (und Jesus) sind stets überall und ständig für uns da. Der Teufel kann nicht überall zur gleichen Zeit sein; er kann immer nur an 1 Punkt sein. Allerdings hat der Teufel ein sehr großes Dämonenheer (rund 1/3 aller Engel sind seinerzeit, als der Teufel nach seinem Aufstand gegen Gott aus dem Himmel rausgeworfen wurde, dem Teufel gefolgt); diese große Anzahl der Dämonen erledigt für den Teufel die Arbeit. Aber auch bei diesem Punkt sei darauf hingewiesen, daß der Teufel nicht ansatzweise mit Gott mithalten kann; machen Sie die Rechnung: Wenn 1/3 der Engel seinerzeit dem Teufel, der sich selber an die Stelle von Gott setzen wollte, in seinem Aufstand gegen Gott folgte, wie viele Engel sind dann noch bei Gott? Richtig gerechnet: 2/3 aller Engel sind gut geblieben und gehorchen Gott. Was sagt uns das? Wir sind auch rein rechnerisch in der Überzahl.

Die Strategie vom Teufel

Zur Strategie vom Teufel, dem alten Lügner, gehört es, daß er Menschen einflüstern will, er sei ebenso stark wie Gott (oder gar stärker). Aber das ist ebenso falsch wie die Einflüsterung, daß der Teufel so eine Art Gegenmacht zu Gott sei. Der Teufel kann immer nur das tun, was Gott erlaubt (siehe Ijob (Hiob, Job) Kapitel 1 + 2; dort wird beschrieben, wie es im spirituellen Bereich läuft).

Der Teufel ist keine Gegenkraft zu Gott

Bedenken Sie bitte auch: Der Teufel ist keine Gegenkraft zu Gott. Der Teufel ist Gott nicht ebenbürtig. Gott hat den Teufel seinerzeit als guten Engel Luzifer erschaffen, ehe der Teufel in Rebellion gegen Gott seine Stellung verlor und von Gott zur Strafe aus dem Himmel verbannt wurde. Gott ist mächtiger als der Teufel.

Das sehen Sie auch an der Beschreibung in der Offenbarung, Kapitel 12, Verse 7 – 9, wie der Teufel aus dem Himmel vertrieben wird: Da muss nicht Gott selber gegen den Teufel antreten, um ihn zu besiegen. Gott schickt seinen Engel Michael. Der erledigt den Sieg über den Teufel und seine Verbannung aus dem Himmel. Der mächtige Gott selber muss nicht eingreifen.

Der Teufel wird in der Endzeit eingesperrt

Wie ist es in der Endzeit, wenn der Teufel besiegt und eingesperrt wird? Auch da müssen nicht Gott oder Jesus gegen den Teufel kämpfen, um ihn zu besiegen. Auch beim Endkampf läßt Gott die Arbeit von einem ihm untergebenen Engel erledigen, wie wir in Kapitel 20 der Offenbarung in der Bibel lesen können: “Dann sah ich [schildert Johannes seine Vision der Ereignisse; Ergänzung von mir] einen Engel vom Himmel herabsteigen; auf seiner Hand trug er den Schlüssel zum Abgrund und eine schwere Kette. Er überwältigte den Drachen, die alte Schlange – das ist der Teufel oder der Satan -, und fesselte ihn für tausend Jahre. Er war ihn in den Abgrund, verschloss diesen und drückte ein Siegel darauf, damit der Drache die Völker nicht mehr verführen konnte, bis die tausend Jahre vollendet sind. Danach muss er für kurze Zeit freigelassen werden.” (Offenbarung 20, Verse 1-3)

Teufel kann nur das machen, was Gott erlaubt

Der Teufel wollte selber Gott sein. Sein Versuch, sich an Gottes Stelle zu setzen, endete mit dem Rauswurf aus Gottes herrlicher Gegenwart.

Mit dem Antichristen kann der Teufel den letzten Versuch unternehmen, sich an Gottes Stelle zu setzen. Nach dem tödlichen Attentat auf den Antichristen in Jerusalem zur Hälfte der 7-jährigen Endzeit wird der tote Antichrist (in satanischer Nachahmung der Wiederauferstehung von Jesus) zum Leben wiedererweckt; auch dies nur deshalb, weil Gott dem Teufel dazu die Erlaubnis erteilt. Der von den Toten wiederauferstandene Antichrist ist nun vollkommen vom Teufel besessen. Er läßt sich von den Menschen als Gott verehren und anbeten.

Siehe vielleicht auch:

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben