Werbung —

Israelischer Soldatenbus unter Beschuss an der ägyptischen Grenze

Als ein Bus mit israelischen Soldaten am Mittwoch-Morgen, dem 1. August 2012, an der ägyptischen Grenze in der Nähe des Stützpunkts Karmit entlangfuhr, trafen ihn die Schüsse eines Sturmgewehrs.

Die anfängliche Annahme, dass es sich um einen Terrorangriff handelte, bestätigte sich nicht. Der Bus war in ein Kreuzfeuer der ägyptischen Grenzpolizei und Schmugglern geraten. Niemand wurde durch die Schüsse verletzt.

Die Soldaten, die sich attackiert fühlten, schossen instinktiv zurück und verletzten einen ägyptischen Sicherheitsbeamten dabei leicht.

Offiziere beider Seiten, israelische wie auch ägyptische, haben die Situation schnell unter Kontrolle gebracht.

Die Sicherheitslage im ganzen Land ist derzeit sehr gespannt, da US-Verteidigungsminister Leon Panetta sich zu einem Besuch in Israel befindet.
[Quelle: www.israelheute.com vom 1.8.12]

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben