Werbung —

Beschäftigung mit den Bibel-Prophezeiungen. Warum?

Reden kann jeder viel. Auch viel behaupten. Damit wir nachprüfen können, ob die Bibel wirklich Gottes Wort ist, hat Gott jede Menge Prophezeiungen in der Bibel. Nicht irgendwelche allgemeinen Prophezeiungen, sondern ganz konkrete. Zum Beispiel in welchem Ort Jesus geboren würde. Wie er sterben würde. Und und und… Es gibt kein Buch auf der Welt, das derart viele konkrete Prophezeiungen enthält wie die Bibel. Und: Sie sind alle punktgenau eingetreten (bis auf die Prophezeiungen die Zukunft der Menschheit betreffend; die Aussagen über die sog. Endzeit).

Daran sollen wir sehen, dass das, was in der Bibel steht, von Gott kommt. Denn kein Mensch kann sich ausdenken, was Hunderte von Jahren später geschehen wird. Beispiel: Prophezeiung über Jesus. Wie konnte Sacharja 500 Jahre vorher wissen, dass Jesus _auf einem Esel_ in Jerusalem einreitet?

Gott selber hat den Menschen gesagt:

„Wenn ein Prophet im Namen des Herrn spricht und sein Wort sich nicht erfüllt und nicht eintrifft, dann ist es ein Wort, das nicht der Herr gesprochen hat. Der Prophet hat sich nur angemaßt, es zu sprechen. Du sollst dich dadurch nicht aus der Fassung bringen lassen.“
[Deuteronomium Kapitel 18, Vers 22]

Ein Mensch könnte sich das nicht alles ausdenken

Wer sich mit der Bibel beschäftigt kann Prophezeiungen konkret nachprüfen und findet sie in einem erstaunlich konkretem Ausmaß erfüllt. Wie gesagt: Das alles kann sich kein Mensch ausdenken. Das kann nur von einem intelligenten Wesen stammen, dem die Zeit in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bekannt ist, ja, ein Schöpfer, der das Schicksal der Menschen, Völker und der gesamten Menschheit in seiner mächtigen Hand hält.

Die Ereignisse der Endzeit

Über die Ereignisse in der Endzeit hat Gott (siehe ‚Daniel‘ oder ‚Ezechiel‘ oder die ‚Offenbarung‘) jede Menge Prophezeiungen in die Bibel gepackt. Wenn wir aktuell auf die Entwicklungen im Nahen Osten und die zunehmende Feindschaft vieler Völker gegen Israel und die Juden schauen, sehen wir bestätigt, was in den Bibel-Prophezeiungen für das Set-up der Endzeit ausgesprochen wird.

Warum sich mit den Prophezeiungen beschäftigen?

Die Beschäftigung mit den Bibel-Prophezeiungen zeigt uns, was Gott mit der Menschheit vorhat.

Wie sich der Kreis wieder schließt: Angefangen in Genesis, als der Mensch noch im Paradies mit Gott in einer herrlichen Einheit lebte (Genesis in der Bibel. Der Anfang aller Dinge),

• sich dann vom Teufel zum Ungehorsam Gott gegenüber aufstacheln ließ

und

• der daraus resultierenden Gott-Ferne mit all ihren Mühen und Nervereien, die wir in der Menschheitsgeschichte finden,

• bis hin zur Endzeit, wenn Jesus bei seinem zweiten Kommen auf die Erde ein für allemal den Teufel besiegen wird und der Mensch wieder zu der von Anfang an geplanten Einheit mit Gott zurückfindet.
Die Rückkehr ins Paradies.

==> siehe in diesem Zusammenhang auch: Auf 5 Seiten finden wir Gottes Plan für uns in der Bibel: Die ersten 2 und die letzten 2 Kapitel der Bibel.

Was bedeutet das für uns als gläubige Christen?

Diese konkrete Hoffnung, wieder bei Gott und Jesus zu sein, frei von aller Angst, frei von allen Sorgen und sündhaftem Verhalten erfüllt und leitet uns Christen.
Petrus hat das vor 2.000 Jahren schon gesagt: „Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt.“ [1 Petrus Kapitel 3, Vers 15]

Endzeit-Wissen. Lesen Sie auch —

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben