Schöpfung ohne Schöpfer?

Das Irdisch-Weltliche und dazu gehören leider auch große Teile vom linkslastigen, atheistischen Umweltschutz tun so, als ob wir in einer Schöpfung ohne Schöpfer leben würden.

Diese unselige Entwicklung, welche die Schöpfung wichtiger nimmt als den Schöpfer, wurde vor rund 2.000 Jahren bereits als eines der Anzeichen für die anstehende Endzeit prophetisch angekündigt: „denn sie haben die Wahrheit (= das wahre Wesen) Gottes mit der Lüge vertauscht und Anbetung und Verehrung dem Geschaffenen erwiesen anstatt dem Schöpfer, der da gepriesen ist in Ewigkeit.“ (Römer Kapitel 1, Vers 25; Menge Bibel)

Der Teufel will uns die Lüge andrehen, wir seien ein Zufall aus Dreck entstanden. Was ist hingegen biblische Wahrheit? „Denn du hast mein Inneres geschaffen, mich gewoben im Schoß meiner Mutter. Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast. Ich weiß: Staunenswert sind deine Werke.“ (Psalm 139, Verse 13 – 14)

Gott kann nichts dafür, daß sich immer mehr Menschen von ihm abwenden. Jeder Mensch kann Gott erkennen. Aber die wenigstens wollen das.

„Der seelische (= natürliche) Mensch aber nimmt nichts an, was vom Geiste Gottes kommt, denn es gilt ihm als Torheit, und er ist nicht imstande, es zu verstehen, weil es geistlich beurteilt werden muß. Der Geistesmensch dagegen beurteilt alles zutreffend, während er selbst von niemand zutreffend beurteilt wird. »Denn wer hat den Sinn des Herrn erkannt, daß er ihn unterweisen (oder: beraten) könnte?« (Jes 40,13) Wir aber haben den Sinn Christi.“ (1. Korinther Kapitel 2, Verse 14-16; Menge Bibel)

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben