Heute Abend: Prinz William landet in Israel

Am Montag, dem 25. Juni 2018, berichtete das Magazin „Israel heute“: „Zum ersten Mal überhaupt wird heute Abend ein Mitglied der britischen Königsfamilie offiziell den Staat Israel besuchen. Gegen 18:20 Uhr Ortszeit wird Prinz William auf dem Ben Gurion Flughafen erwartet. Dann geht es nach Jerusalem ins berühmte King David Hotel, in der sich zur Zeit des britischen Mandats einige Abteilungen der Mandatsregierung befunden haben, auf die am 22.Juli 1946 die von Menachem Begin geleiteten jüdischen Untergrunds-Organisation „Irgun“ einen Bombenanschlag ausgeführt hatte.

Es handelt sich um den ersten offiziellen Besuch der Königsfamilie, denn der Vater von William, Prinz Charles, nahm bei den Beerdigungen der ehemaligen israelischen Ministerpräsidenten Itzhak Rabin und Shimon Peres teil.

Prinz William, genauer gesagt der Herzog von Cambridge, wird nach seinem Besuch in Jordanien (siehe Video) von Amman aus in Israel eintreffen, wo er vom israelischen Tourismus-Minister Yariv Levin und dem Knesset-Abgeordneten Amir Ohana empfangen werden wird. William wird während seines gesamten Aufenthaltes im King David Hotel in Jerusalem wohnen. Der Zeitplan des Besuches ist sehr eng und wird morgen früh mit einem Besuch des Holocaust Museums Yad Vashem beginnen. Anschließend wird sich der Prinz mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und seiner Frau im Wohnsitz des Ministerpräsidenten treffen. Danach steht dann ein Treffen mit dem israelischen Staatspräsidenten Reuven Rivlin auf dem Programm.

Am Nachmittag wird Prinz William dann einem Fußballspiel mit jüdischen und arabischen Kindern beiwohnen. Prinz William ist der Präsident des englischen Fußballverbandes, der Football Association (FA).

Danach geht es dann weiter nach Tel Aviv, wo sich der Prinz am Frishman-Strand mit Beach-Volleyball-Spielern treffen wird und auch den Bademeister in seiner Bude besuchen wird.

Am Abend findet dann ein Treffen mit den Mitarbeitern der britischen Botschaft im Haus des Botschafters in Ramat Gan statt.

Nach der Nacht in Jerusalem wird der Mittwoch ebenfalls in Tel Aviv beginnen. prinz William wird auf dem Rotshild-Boulevard spazieren gehen und sich bei einem Saft vom ersten Kiosk der Stadt mit der Gewinnerin des Eurovision SOng Contest, Neta Barzilai, treffen. Danach trifft er sich mit israelischen Startups. Der Besuch in Tel Aviv wird mit einem Kaffee und einem Treffen mit sozialen Organisationen auf dem Dach des historischen „Beit Ha Ir“, das damals als Rathaus der Stadt Tel Aviv diente, beendet.

Am Mittwoch Mittag wird Prinz William nach Ramallah fahren, wo er von Palästinenserchef Mahmud Abbas empfangen werden wird. Damit beginnt sein Besuch der „besetzten palästinensischen Gebiete“, wie er vom britischen Königshaus bezeichnet wird, was in Israel auf zahlreiche Kritik gestoßen war.

Am Donnerstag wird der Prinz die Altstadt von Jerusalem besuchen, ohne israelische Begleitung. Auch wird William den Ölberg und das Grab seiner Ur-Großmutter besuchen. Dann wird er an die Klagemauer gehen. Der Besuch der jerusalemer Altstadt fällt ebenfalls unter der Kategorie des „Besuchs der besetzten palästinensischen Gebiete“. Danach fliegt Prinz William zurück nach London.

Der Besuch im Nahen Osten wurde von der Großmutter des Prinzen initiiert, Königin Elisabeth. Das britische Königshaus bemüht sich, politisch neutral zu sein, was in diesem Fall wohl nicht unbedingt gelungen zu sein scheint. Denn der Besuch von Prinz William hat dadurch, dass das Königshaus die Altstadt Jerusalems nicht als einen Teil Israels, sondern als „besetzte palästinensische Gebiete“ betrachtet, viel politische Bedeutung bekommen. Dennoch ist man in Israel zufrieden, zum 70. Geburtstag des Staates Israel durch den Besuch die Anerkennung des britischen Könighauseses zu bekommen.“

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben