Terror durch Tunnel gegen jüdischen Staat. Israelische Armee vereitelt Wiederaufbau von Terrortunnel

Unter der Überschrift „Israelische Armee vereitelt Wiederaufbau von Terrortunnel“ berichtete das Magazin „Israel heute“ am Sonntag, dem 18. März 2018: „Die israelische Armee hat heute (Sonntag) zum zweiten Mal einen Terrortunnel der Hamas zerstört, der während des Gazakriegs 2014 bereits zerstört worden war, nachdem die Hamas mit dem Wiederaufbau des Tunnels begonnen hatte.

Der Tunnel verlief von Rafah im südlichen Gazastreifen bis zum Landkreis Eshkol innerhalb Israels. Nun wurde der Tunnel von der Armee geflutet. Dabei wurden Stoffe benutzt, die das gesamte Netzwerk unbrauchbar machen.

Der Terrortunnel wurde überflutet und unbrauchbar gemacht.

Schon seit mehreren Wochen war die israelische Armee auf Aktivitäten der Hamas aufmerksam geworden, sie versuchte, den Tunnel wieder brauchbar zu machen. Doch bevor der Tunnel wiederhergestellt werden konnte, entschloss man sich innerhalb der Armee, diesen Versuch zu vereiteln.

Am Samstag wurde während der Luftangriffe der israelischen Luftwaffe ein weiterer Tunnel der Hamas zerstört. Dieser Tunnel hätte noch nicht israelisches Gebiet erreicht, erklärte ein Sprecher der Armee. Seit einigen Tagen habe die Hamas an diesem Tunnel gegraben, der nun auch unbrauchbar geworden sei.“

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben