Angst und Sorgen rauben Lebensfreude und sogar geistige Leistungsfähigkeit

Angst und Sorgen knechten uns und rauben uns nicht nur Kraft und Lebensfreude, sondern beeinträchtigen auch noch unsere Leistungsfähigkeit: „Angst hindert uns daran, Dinge rational und mit einem kühlen Kopf anzugehen. Wenn wir ständig Angst haben, funktioniert unser Gehirn einfach nicht richtig, wir sind wie von Sinnen. Zwar kann gelegentliche Aufregung oder so etwas wie Lampenfieber unsere Leistungsfähigkeit schon mal ankurbeln, da ein kurzer Adrenalinschub uns aufputscht. Doch langfristige Angstzustände und Sorgen schränken uns nicht nur in unserer Lebensqualität sondern auch in unserer geistigen Leistungsfähigkeit ein.“ (Quelle: „Achtung! Diese Gewohnheiten machen dumm“ , msnLifestyle vom 21.03.2018, aufgerufen am 21.03.2018; fett hervorgehoben durch mich)

Vollkommen mit Gott im Reinen

Als Jesus-Schäfchen ist man vollständig, für immer und unverrückbar mit Gott versöhnt. Durch die glaubende Annahme des vollendeten Werks von Jesus ist man in seinem wahren Ich, seinem nach Gottes Ebenbild erschaffenen Geist (Genesis 1:26; Genesis 2:7) vor und für Gott makellos und heilig (Kolosser Kapitel 1, Vers 22); es gibt für ein Jesus-Schäfchen, das natürlich leider auch ab und noch sündigt, keine Anklage mehr (Römer 8:1), weil Jesus die Strafe für all unsere Sünden auf sich genommen hat, damit wir frei sein können: „Ich schreibe euch, ihr Kindlein, weil euch die Sünden um seines Namens willen vergeben sind.“ (1. Johannes 2:12)

Gott sorgt für uns und kümmert sich um ums

Wir können (und müssen, wenn wir glücklich und erfolgreich sein wollen) all unsere Sorgen Gott anvertrauen: „Werft all eure Sorge auf ihn, denn er kümmert sich um euch.“ (1. Petrus Kapitel 5, Vers 7)

Im Königreich Gottes basiert alles auf unserem Glauben und Vertrauen zu Gott. Glauben Sie dies: „Sorgt euch um nichts, sondern bringt in jeder Lage betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott!“ (Philipper Kapitel 4, Vers 6)

Tun wir das, dann geschieht dies als Resultat: „Und der Friede Gottes, der alles Verstehen übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken in der Gemeinschaft mit Christus Jesus bewahren.“ (Philipper Kapitel 4, Vers 7)

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben