Werbung —

Iranische Atombombe bald da? Medien: Iran prahlt, es habe die Welt ausgetrickst und kann jetzt beginnen, Atombomben zu bauen

Unter der Überschrift „Iran prahlt, es habe die Welt ausgetrickst und kann jetzt beginnen, Atombomben zu bauen“ las man am Freitag, dem 8. September 2017, im Magazin „Israel heute“: „Israel hatte den ehemaligen US-Präsidenten Obama gewarnt, dass sich der Iran nicht an das Atomabkommen halten würde, den er mit der islamischen Republik abgeschlossen hatte.

Die Ayatollahs und ihre politischen Marionetten spielten das diplomatische Spiel mit, aber erfüllten die Bedingungen des Vertrags nie.

Der Westen, der die Spannungen mit dem Land nicht noch erhöhen wollte, wollte von all dem nichts wissen, aber das stärkte die Iraner nur in ihrem Kurs.

Jetzt prahlen hohe iranische Beamte jedoch damit, den Westen mit Erfolg etwas vorgespielt zu haben, während sie weiterhin in der Lage sind, ihr Atomprogramm jederzeit wieder aufnehmen zu können.

Am 22. August sagte der Chef der Organisation der Nuklearenergie im Iran, Ali Akbar Salehi, im iranischen IRINN TV, dass seine Angestellten etwas Zement in einige externe Rohre im Arak Nuklearreaktor geschüttet hätten, um die internationalen Inspektoren zu täuschen, aber den Kern nie ausgeschaltet hätten.

„Wenn wir wollen, können wir Uran innerhalb von fünf Tagen anreichern und das ist sehr wichtig,“ sagte Salehi.

Es stimmt, das ist wirklich sehr wichtig. Die Frage ist nur, ob auch die westlichen Staaten dies ebenso sehen werden.“

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben