Werbung —

Kommen verstorbene Babys in den Himmel? Ja

Die Bibel ist kein starres How-to-do-Buch, das auf alle Fragen simple Antworten gibt. Wir schlagen die Bibel nicht auf, um nachzuschlagen, ob ein Steuer-hinterziehendes Nummernkonto in der Schweiz im Einklang mit Gott ist. Wir wissen, daß Betrug nicht im Einklang mit Gott ist. Da muß er uns nicht extra die Anweisung geben, daß Steuerbetrug falsch ist.

Das Wesen von Gott

Der wichtigste Punkt, den wir beachten müssen: Das Wesen von unserem Schöpfer. Je besser wir Gott erkennen und verstehen, desto einfacher wird es, die Antwort auf unsere Fragen zu finden. Gott liebt uns. Gott liebt uns mehr, als wir uns selber lieben. Jesus wurde Mensch, um jeden, der die hilfreich ausgestreckte Hand ergreifen mag, für alle Ewigkeit mit ihm zu versöhnen, so daß uns die Hölle (HorrorLeid der Gott-Ferne für alle Ewigkeit) erspart bleibt. Ein solcher von gewaltiger Liebe für uns erfüllter Schöpfer nimmt jedes Baby und Kind, das sich noch nicht bewußt für oder gegen Jesus entscheiden kann, in seine liebevollen Arme.

„Die Leute brachten aber auch ihre kleinen Kinder zu ihm, damit er sie anrühre; als die Jünger das sahen, verwiesen sie es ihnen in barscher Weise. Jesus aber rief sie (gemeint sind die Kinder; Anm. von mir) zu sich heran und sagte: Laßt die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht daran“ (Lukas Kapitel 18, Verse 15–16)

König David wußte, daß er seinen verstorbenen Sohn im Himmel wiedersehen wird

David war ein Mensch nach Gottes Geschmack (1. Samuel 18:14). Keine Frage, daß David nach seinem irdischen Tod bei Gott und nicht in der Hölle sein würde. Als der Sohn von David krank war, betete, weinte und fastete David. Als das Kind dann doch starb, hörte David mit auf. Wir lesen in der Bibel: „Seine Diener waren überrascht. »Wir verstehen dich nicht«, sagten sie. »Als das Kind noch lebte, hast du geweint und gefastet. Jetzt, wo es tot ist, stehst du auf und isst wieder.« David antwortete: »Ich habe gefastet und geweint, als das Kind noch lebte, denn ich sagte mir: `Wer weiß? Vielleicht wird der Herr mir gnädig sein und das Kind am Leben lassen.´ Aber warum sollte ich fasten, wenn es tot ist? Kann ich es damit wieder zurückholen? Eines Tages werde ich zu ihm gehen, aber es kann nicht zu mir zurückkehren.«“ (2. Samuel Kapitel 12, Verse 21-23).

David war völlig klar, daß er nach seinem Tod wieder mit dem verstorbenen Kind zusammen sein wird. Ergo, das verstorbene Kind war im Himmel.

Wenn Sie Ihr Baby verloren haben, trösten Sie sich in Ihrem verständlichen Schmerz damit, daß es in bester Pflege bei Gott ist. Und daß Sie es, wenn Sie Jesus als Ihren Retter angenommen haben und deshalb nach Ihrem irdischen Tod auch zu Gott in den Himmel gehen werden, wiedersehen werden. Und es für alle Ewigkeit keinen Schmerz und keine Trauer mehr geben wird.

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben