Werbung —

Entrückung und zweites Kommen von Jesus. Welche Rolle spielt der Teufel dabei?

Bei der Entrückung der Jesus-Gläubigen in den sicheren Himmel, ehe hier unten die Schrecknisse der Endzeit mit der Diktatur des Antichristen (seine Machtbasis wird das wiedererstarkte Römische Reiches, die EU, sein) beginnen, kommt Jesus nicht auf die Erde.

Jesus kommt „nur“ in den Wolken und ruft seine Schäfchen zu sich. Wir werden dann im sicheren 3. Himmel sein, während auf der Erde die schlimmste Zeit, welche die Gott ablehnende Menschheit jemals ertragen mußte (Hitler und seine heidnisch-atheistische Nazi-Diktatur, so schrecklich das schon war, sind nichts im Vergleich zu dem menschenverachtenden Horror, den der Antichrist über die Menschheit bringt). Jesus drückte es prophetisch vor rund 2.000 Jahren so aus: „Denn es wird alsdann eine schlimme Drangsalszeit eintreten, wie noch keine seit Anfang der Welt bis jetzt dagewesen ist und wie auch keine wieder kommen wird“ (Jesus in Matthäus Kapitel 24, Vers 21; Menge Bibel, 1939)

Bei der Entrückung, über welche die Bibel uns prophetisch informiert, wird der Teufel nicht erwähnt. Er spielt für und bei der Entrückung keine Rolle.

Bibelstellen über die Entrückung

  • „Denn so gewiß wir glauben, daß Jesus gestorben und auferstanden ist, ebenso gewiß wird Gott auch die Entschlafenen durch Jesus mit ihm zusammen (den gleichen Weg) führen. Denn das sagen wir euch aufgrund eines Wortes des Herrn: Wir, die wir leben, die wir bis zur Ankunft (oder: Wiederkunft) des Herrn übrigbleiben, werden vor den Entschlafenen nichts voraushaben. Denn der Herr selbst wird, sobald sein Weckruf ergeht, sobald die Stimme des Engelfürsten erschallt und die Posaune Gottes ertönt, vom Himmel herabkommen, und die Toten in Christus (oder: die in Christus Verstorbenen) werden zuerst auferstehen; darauf werden wir, die wir noch leben und übriggeblieben sind, zusammen mit ihnen auf Wolken dem Herrn entgegen in die Luft entrückt werden; und alsdann werden wir allezeit (= für immer) mit dem Herrn vereinigt sein. So tröstet euch also untereinander mit diesen Worten!“ (1. Thessalonicher Kapitel 4, Verse 14-18; Menge Bibel)
     
  • „Seht (oder: Wisset wohl), ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wohl aber werden wir alle verwandelt werden, (und zwar) im Nu, in einem Augenblick, beim letzten Posaunenstoß; denn die Posaune wird erschallen, und sofort werden die Toten in Unvergänglichkeit auferweckt werden, und wir werden verwandelt werden. Denn dieser vergängliche Leib muß die Unvergänglichkeit anziehen, und dieser sterbliche Leib muß die Unsterblichkeit anziehen.“ (1. Korinther Kapitel 15, Verse 51-53; Menge Bibel)

Was geschieht mit dem Teufel beim zweiten Kommen von Jesus?

Wird der Teufel bei der Entrückung nicht erwähnt, weil er bei dem Vorgang keinerlei Rolle spielt, so sieht das beim zweiten Kommen von Jesus ganz anders aus.

Wenn Jesus das zweite Mal auf die Erde kommt, dann wird der Teufel für 1.000 Jahre buchstäblich weggesperrt.

Wir lesen darüber in der Bibel: „Dann sah ich einen Engel aus dem Himmel herabkommen, der den Schlüssel zum Abgrund (= zur Hölle) und eine große Kette in seiner Hand hatte. Er ergriff den Drachen, die alte Schlange – das ist der Teufel und der Satan –, legte ihn auf tausend Jahre in Fesseln, warf ihn in den Abgrund, verschloß den Eingang und brachte über ihm ein Siegel an, damit er die Völker nicht mehr verführe, bis die tausend Jahre zu Ende sind; danach muß er auf kurze Zeit noch einmal freigelassen werden.“ (Offenbarung apitel 20, Verse 1-3; Menge Bibel)

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben