Werbung —

Bill Gates warnt vor Bioterrorismus

Anfang 2017 warnte Bill Gates auf der Münchner Sicherheitskonferenz vor dem Bio-Terrorismus. Wenn Terroristen Pocken-Viren oder andere aggressive Viren beispielsweise für eine „Super-Grippe“ freisetzen, würden – so Gates – innerhalb eines Jahres 30 Millionen Menschen sterben (Quelle: Diese sieben Prognosen macht Bill Gates für die Zukunft der Menschen bei welt.de; aufgerufen am 7.5.2017).

Schreckens-Bilanz der aktuellen Kriminalstatistik für Deutschland

Man muß kein überängstlicher Schwarzseher sein, aber solche SchreckensSzenarien sind durchaus vorstellbar. Fanatismus nimmt ebenso zu wie Brutalität, Lieblosigkeit und Kriminalität. „Mehr Mord. Mehr Totschlag. Mehr Drogendelikte. Das ist die Schreckens-Bilanz der aktuellen Kriminalstatistik für Deutschland“ (Quelle: „CRIME-Atlas Deutschland. Kriminalität in Deutschland 2016″, bild.de; aufgerufen am 7.5.2017) Diese Entwicklung kommt nicht überraschend. Seit Jahren ist eine zunehmende Brutalisierung festzustellen („Erfahrener Mordermittler aus Bremen: Brutalität nimmt in erschreckender Weise zu“, ktnj.de vom 19.8.2013; aufgerufen am 7.5.2017)

Stellen Sie sich und Ihre Familie unter den Schutz von Gott

Als Jesus-Gläubiger „muss“ man sich klarmachen, daß man zwar noch in dieser Welt lebt, in der Teufel und Dämonen immer übler wirken, weil sich unsere Gesellschaften immer weiter von Gott entfernen (EU hat beispielsweise in ihrer Verfassung bzw. dem Vertrag von Lissabon (2009 in Kraft getreten) ganz bewußt und vollständig auf jeglichen Gott-Bezug verzichtet; entsprechend läuft es mit der EU ohne Hilfe und Schutz von Gott), aber daß man nicht mehr zur Welt gehört.

Jesus hat uns aus der Welt, wo wir sozusagen noch Besucher sind, herausgenommen: „weil sie nicht zur Welt gehören, wie auch ich nicht der Welt angehöre“ (Jesus in Johannes 17:14) Wir gehören bereits zu Gottes Königreich, sind dessen Bürger („Unser Bürgertum dagegen ist im Himmel“, Philipper Kapitel 3, Vers 20)

Wir haben den mächtigen Jesus an unserer Seite. „Ihr seid aus Gott, Kindlein, und habt sie (d.h. die falschen Propheten) überwunden, weil der, welcher in euch (wirksam) ist, stärker ist als der in der Welt (d.h. der Fürst dieser Welt).“ (1. Johannes Kapitel 4, Vers 4; Menge Bibel, 1939)

Und als Bürger von Gottes Königreich erhalten wir den vollständigen Schutz von Gott. Terror, Gewalt, Kriminalität und Seuchen mögen wüten, aber wenn wir uns ganz bewußt unter Gottes Schutz stellen, trifft uns der Horror nicht. Ob Terrorangriffe in der Nacht oder am Tag geschehen, Gott beschützt uns: „Fürchte dich nicht vor den Angriffen in der Nacht und habe keine Angst vor den Gefahren des Tages“ (Psalm 91:5)

Und auch vor Angriffen mit Chemiewaffen oder Bio-Waffen müssen wir uns nicht fürchten; Gott sagt uns, dass wir keine Angst haben sollen „vor der Pest, die im Dunkeln lauert, vor der Seuche, die dich am hellen Tag trifft“ (Psalm 91:6) Vertrauen Sie glaubend dem Schutz Ihres himmlischen Vaters: „Wenn neben dir auch Tausende sterben, wenn um dich herum Zehntausende fallen, kann dir doch nichts geschehen.“ (Psalm 91:7)

„Der Herr spricht: „Ich will den erretten, der mich liebt. Ich will den beschützen, der auf meinen Namen vertraut.“ (Psalm 91, Vers 14)
Und? Wie schaut’s aus? Lieben Sie Ihren himmlischen Vater? Vertrauen Sie seinem Schutz?

Nehmen Sie Gottes sicheren Schutz in Anspruch

Ob Terroristen gefährliche Viren freisetzen, oder ob Mord und Totschlag in unserer Gesellschaft zunehmen, Sie trifft es nicht, wenn Sie sich bewußt für den Schutz von Gott entscheiden. Lesen Sie Psalm 91. Denken Sie darüber nach. Besprechen Sie das Gelesene mit Gott. Und danken Sie ihm, daß er Sie gemäß seinen Zusagen beschützt.

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben