Werbung —

Die Wahrheit über Jerusalem

Wie das Magazin Israel heute (eDatum: 26.3.2017) mitteilt: Der ehemalige stellvertretende israelische Außenminister und Gründer von Die Wahrheit über Israel Danny Ayalon erklärt in einem Video an Hand von Tatsachen die Verbindung des Jüdischen Volks zu Jerusalem.

In den vergangenen 2000 Jahren kamen und gingen die Imperien, eroberten und besetzten Jerusalem, aber niemand von ihnen hatte Jerusalem jemals zu ihrer Hauptstadt gemacht.

Für den Islam mag Jerusalem heilig sein, doch nur an zweiter Stelle. Bei ihrem Gebet blicken die Moslems nach Mekka und kehren Jerusalem den Rücken.

In Jerusalem haben immer Juden gelebt. Und alle Juden, wo immer sie auch sein mögen, blicken beim Gebet nach Jerusalem. Am Ende fragt Ayalon nicht, warum US-Präsident Donald Trump die amerikanische Botschaft nach Jerusalem verlegen wolle, sondern warum es solange gedauert hätte, bis die USA zu diesem Entschluss gekommen seien.

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben