Auf dem Weg zum Kennzeichen des Tieres

Nein, wir leben noch nicht in der Endzeit. Die beginnt erst in dem Augenblick, wenn der Antichrist einen 7-jährigen Friedensvertrag, bei dem Israel ein Vertragspartner ist, abschließt (Der Antichrist als sympathischer Friedensstifter). Wir leben allerdings in zügigen Schritten mehr und mehr in jener Zeit, die der Endzeit vorausgeht.

Das Kennzeichen des Tieres wird zu Beginn der letzten dreieinhalb Jahre der Endzeit eingeführt

Nach den ersten dreieinhalb Jahren der Endzeit wird das sogenannte Kennzeichen das Tieres eingeführt. Jeder Mensch muß das dann tragen. Ohne das Kennzeichen des Tieres kann niemand mehr am allgemeinen Handel, dem Zahlen und Bezahlen von Dienstleistungen mehr teilnehmen (Offenbarung Kapitel 13, Verse 16–17).

Das Kennzeichen des Tieres gibt es noch nicht. Aber wir sehen mehr und mehr Anzeichen, daß wir uns in diese Richtung bewegen.

Es spricht vieles dafür, daß das Kennzeichen des Tieres ein implantierter Bio-RFID Chip sein wird.

Interaktive Tattoos auf dem Weg

Nun gibt es bereits interaktive Tattoos (noch auf der Haut; nicht implantiert), mit denen technische Geräte bedient werden können:

„Ein Forschungsteam von MIT Media Lab Cambridge und Microsoft haben jetzt interaktive Tattoos erfunden, die elektronische Geräte steuern. Dabei handelt es sich nicht um echte Tattoos, sondern um temporäre Tattoos aus Blattgold, in denen sich hauchdünne Leiterbahnen befinden. Und im Gegensatz zu den klobigen Smartwatches sehen die schicken Klebetattoos mit dem Namen DuoSkin auch noch absolut Instagramtauglich aus!“ („Jetzt kommt Techtoo! Dieses Tattoo kann ein Smartphone bedienen“ vom 18.08.2016; aufgerufen am 23.l08.2016)

Screenhot http://duoskin.media.mit.edu vom 23.08.2016

Screenhot http://duoskin.media.mit.edu vom 23.08.2016

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben