Werbung —

Auge der Vorsehung (Allsehendes Auge) hat nichts mit Gott zu tun. Es gehört zum satanischen Bereich

Das von einem Strahlenkranz umgebene Auge, meist dann auch noch in einem Dreieck platziert, gehört in heidnische, esoterische, satanische Bereiche. Das „Auge der Vorsehung“ oder auch das „Allsehende Auge“ hat nichts mit Gott zu tun. Aber alles mit dem Gegenteil von dem, wofür Gott steht.

Okkulte und satanische Kreise verwirren die Menschen. So wird beispielsweise behauptet, daß das Allsehende Auge für den jüdisch-christlichen Gott der Bibel stehen würde. Blödsinn. Nirgendwo (nirgendwo!) in der Bibel wird uns mitgeteilt, daß Gott 1 Auge habe. Zyklopen aus der heidnischen griechischen Mythologie haben 1 Auge; aber nicht Gott.

Nirgendwo in der Bibel wird gesagt, daß Gott ein Auge habe, oder daß Gott das „Allsehende Auge“ sei. Das „Allsehende Auge“ hat nichts mit Gott, dafür umso mehr mit dem Teufel zu tun.

Manchmal wird unter Verweis auf die Bibelstelle Sprüche 15:3 einfach behauptet, das würde das „Allsehende Auge“ von Gott beschreiben. Nun, schlagen wir unsere Bibel auf und schauen mal nach (anstatt lügenhafte Desinformationen blind anzunehmen oder gar nachzuplappern).

Wir lesen: „An jedem Orte sind die Augen des HERRN, sie schauen auf die Bösen und auf die Guten.“ (Sprüche Kapitel 15, Vers 3; Menge Bibel) — „die Augen“ von Gott; nicht ein Auge von Gott.

Achten Sie mal drauf, wie oft das „Allsehende Auge“ in Musikvideos und Fotografien der Stars der Kulturelite gezeigt wird… erschreckend häufig. Eine mehr oder weniger verborgene Huldigung an das Satanische, Gott-Ablehende.

Erschreckend, wie viele Musikstars (Vorbild für viele Kinder und Jugendliche) versteckte satanische Symbolik propagieren (Quelle: ScreenShot www.jesus-is-savior.com; aufgerufen 2.9.14)

Erschreckend, wie viele Musikstars (Vorbild für viele Kinder und Jugendliche) versteckte satanische Symbolik propagieren (Quelle: ScreenShot www.jesus-is-savior.com; aufgerufen 2.9.14)

Natürlich ist Gott allmächtig, allwissend und allgegenwärtig. Aber das mit zwei Augen, nicht mit einem.

Schon mal aufgefallen, daß das Allsehende Auge auch in manchen alten Kirchengebäuden der Katholischen Kirche zu sehen ist? Sechsmal dürfen Sie raten…

Gerne wird verwirrend auch behauptet, die Bibelstelle Hebräer 4:13 würde uns darüber informieren, daß mit dem „Allsehenden Auge“ Gott gemeint sei. Nun, schlagen wir auch hier wieder die Bibel auf. Was lesen wir? Dies: „und es gibt nichts Geschaffenes, das sich vor ihm (d.h. vor Gott) verbergen könnte, nein, alles liegt entblößt und aufgedeckt vor den Augen dessen, dem wir Rechenschaft abzulegen haben.“ (Hebräer Kapitel 4, Vers 13; Menge Bibel) — Ist es Ihnen aufgefallen oder muß ich es noch gesondert betonen: „vor den Augen“ Gottes. Nicht ‚vor dem Auge‘ Gottes.

Sie können sicher sein, wenn man Ihnen mit dem „Allsehenden Auge“ (dem „Auge der Vorsehung“) kommt, daß Sie es stets mit Symbolik aus dem esoterischen, heidnischen, satanischen Bereich zu tun haben.

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben