Werbung —

Teufel, Dämonen und die Gott-feindlichen Herrscher der Welt werden weggesperrt

Am Ende der 7-jährigen Endzeit, wenn es zur Schlacht von Armageddon kommt, wird Jesus zum zweiten Mal auf die Erde kommen, um den Antichristen und dessen Armeen zu besiegen.

Bei Jesaja legen wir, daß es zur Abstrafung der himmlischen und der irdischen Mächte kommen wird: „An jenem Tage aber wird es geschehen: da wird der HERR zur Rechenschaft ziehen das Heer der Höhe in der Höhe und die Könige der Erde auf der Erde; und sie werden zusammen eingesperrt, wie man Gefangene zusammenholt in eine Grube, und eingeschlossen in einen festverschlossenen Kerker und erst nach langer Zeit abgeurteilt werden. Da wird dann der bleiche Mond erröten und die glühende Sonne erbleichen; denn der HERR der Heerscharen tritt alsdann die Königsherrschaft an auf dem Berge Zion und in Jerusalem, und angesichts seiner Ältesten wird strahlender Lichtglanz sein.“ (Jesaja Kapitel 24, Verse 21-23; Menge Bibel, 1939)

Der Vorgang wird in der Offenbarung in Kapitel 19, Verse 19-21, beschrieben. Das Wegsperren vom Teufel wird in Offenbarung Kapitel 20, Verse 1-3 beschrieben.

Jesus errichtet dann auf der Erde seine 1.000 Jahre währende Regierung.

Am Ende des 1.000-jährigen Reiches von Jesus erfolgt das sog. Jüngste Gericht, das letzte Gericht, in welchem allen Menschen, die nicht im Buch des Lebens stehen (die nicht zu ihren irdischen Lebzeiten Jesus als ihren Retter angenommen hatten), begründet wird, warum sie die Ewigkeit in der Hölle leiden werden (Offenbarung 20:11-15).

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben