Werbung —

Juden sind allem schuld… auch daran, daß 2013 die islamistischen Terrorangriffe deutlich stiegen?

Am Dienstag, dem 28. Januar 2014, berichtete das Magazin „Israel heute“: „Die Zahl der Terrorangriffe in Judäa und Samaria hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. Das geht aus einem Bericht hervor, den der israelische Inlandsgeheimdienst Shin Bet am Montag vorgelegt hat.

Insgesamt wurden 1.271 Terrorangriffe registriert, 2012 waren es noch 578 gewesen.

Sechs Israelis kamen dabei ums Leben, 2012 waren zehn Todesopfer zu beklagen. Die Zahl der Verletzten stieg von 40 (2012) auf 44. Mehr als drei Viertel der Verletzten wurden Opfer von Steinwürfen.

Von den sechs Todesopfern des vergangenen Jahres starben drei durch Messerangriffe, zwei wurden von Scharfschützen erschossen, und einer wurde nach einer Entführung durch arabische Terroristen erschlagen. Dem Bericht zufolge gab es im vergangenen Jahr eine besorgniserregende Zunahme von schweren Zwischenfällen, darunter Angriffe mit Schusswaffen, Brandbomben und mit Mörsergranaten. S

eit dem 29. September 2000, als der zweite Palästinenseraufstand begann, starben den Angaben zufolge 1.227 Israelis durch Terroranschläge, 8.549 wurden verletzt.

Als Erfolg verbuchen die israelischen Sicherheitsbehörden die Militäroperation „Wolkensäule“, die sich gegen islamistische Extremisten im Gazastreifen richtete. 2012 hatte es 1130 Terrorangriffe aus dem Gazastreifen gegeben, 1085 davon waren Raketenangriffe. Darunter litt insbesondere die Zivilbevölkerung im Süden Israels. 2013, nach dem Militäreinsatz, sank die Zahl der abgefeuerten Raketen auf 55.“

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben