Die Menschen im 1.000-jährigen Reich nach Matthäus Kapitel 25, Vers 34

Am Ende der 7-jährigen Trübsal wird Jesus mit den Heiligen (das sind all diejenigen, die zu ihren Lebzeiten Jesus als ihren Retter angenommen hatten und verstarben oder jene Jesus-Gläubigen, die bei der Entrückung von der Erde vor der Trübsal in den sicheren Himmel gerettet worden waren; Offenbarung 3:10) auf die Erde zurückkommen; das 2. Kommen von Jesus.

Vorher, bei der Entrückung, erhalten die Jesus-Gläubigen (die, die dann noch auf der Erde leben, wie auch die im Glauben an Jesus als ihren Retter Verstorbenen) ihren neuen, verherrlichten, für das Leben in der Ewigkeit tauglichen Körper (Philipper 3:20-21).

Folgende Ausführung betrifft _nicht_ diejenigen, die all ihren Glauben auf Jesus als ihren Retter gelegt haben und zu den Heiligen gehören: Es werden Menschen auf der Erde die schrecklichen Ereignisse der Trübsal überleben. Wer beim Weltgericht (siehe Matthäus Kapitel 25, Vers 34) nicht verdammt wird, darf in seinem sterblichen Körper im 1.000-jährigen Reich auf der Erde leben.

Diese Menschen mit ihrem sterblichen Körper werden auch Kinder haben (Gibt es Sexualität im Himmel?). Auch diese Kinder haben einen sterblichen Körper.

Frage: Was geschieht eigentlich mit den zum Zeitpunkt der Entrückung auf der Erde lebenden Kinder? Die werden in den sicheren Himmel entrückt; Gott läßt nicht zu, daß diese unschuldigen Kinder, die sich noch nicht mit freiem Willen zu Jesus bekennen konnten, durch die schrecklichen Ereignisse der Trübsal gehen müssen. Werden bei der Entrückung auch Kinder vor der Trübsal gerettet?

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben