Werbung —

Keine Gefahr für die Erde. Aber Asteorid 2012 BX34 kam bis auf 60.000 km auf Kollisionskurs zur Erde

Der Mond ist 380.000 Kilometer von der Erde entfernt. Deutlich knapper war der Asteorid 2012 BX34 an der Erde dran. Nur 60.000 Kilometer von der Erde entfernt brauste der 19 Meter lange und 6 Meter breite Asteroid an uns vorbei. Das war knapp. In den Medien werden Wissenschaftler mit der Aussage zitiert: „Das war knapp“.

Laut Gareth Williams (US-Zentrum für Kleinplaneten) war dies eine der geringsten Entfernungen, die von Wissenschaftlern jemals registiert wurden. Allerdings wir der Asteroid (Größe eines Linienbusses) nicht sooo gefährlich wegen seinen nur 19 Meter Länge. Das ist auch der Grund, warum man den Asteoriden erst am Mittwoch, dem 25. Januar 2012, entdeckt wurde.

Siehe auch Focus: „Asteroid in Linienbus-Größe rast knapp an Erde vorbei“

Erde aus dem Weltraum betrachtet

Asteorid mit 19 x 6 Meter? Das hat nichts mit dem zu tun, was Gott in der Bibel für die Endzeit ankündigt: Etwas, das aussieht wie ein brennender Berg, stürzt ins Meer (Offenbarung Kapitel 8, Verse 8 – 9), wobei 1/3 aller Lebewesen im Meer sterben und 1/3 aller Schiffe auf dem Meer vernichtet werden (2. Trompete in der Offenbarung) und Zusammenstoß von Himmelskörpern; Sonne, Mond und Sterne verlieren 1/3 ihrer Leuchtkraft (Offenbarung Kapitel 8, Vers 12).

Anzeige

zur Startseite von "Bibel und 2012"bei TwittereMail schreiben